Verkehrsunfallflucht in Homburg – Reiskirchen

Die Polizei informiert:

Homburg (ots) – In der Nacht von Samstag, den 05.09.2020 auf Sonntag, den
06.09.2020 kam es im Einmündungsbereich Richardstraße / L 118 in 66424 Homburg-
Reiskirchen zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr
von der L118 kommend beim Einbiegen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und
Unachtsamkeit in die in der Richardstraße zur Verkehrsbeschränkung aufgestellte
Beschilderung (Absperrschranke, Leitbake, Verkehrszeichen Durchfahrt verboten).
Die Beschilderung wurde durch den Zusammenstoß beschädigt und teilweise um
mehrere Meter verschoben. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend
unerlaubt von der Unfallstelle.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg in Verbindung zu
setzen (06841-1060).

Letzte Nachrichten

Corona-Politik muss im Landtag debattiert und entschieden werden

Der saarländische FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic fordert die Landesregierung auf, den Landtag zukünftig bei Coronaverordnungen zu beteiligen:"Die Legislative muss endlich wieder das Heft...

FDP: Mitgliederversammlung am 27.10. in der Stadionklause

Die FDP Ortsverband St. Ingbert lädt Ihre Partei-Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 27.10.2020 um 18.3o Uhr. Die Versammlung findet statt in der Stadionklause...

Synode des Kirchenkreises Saar-West tagt online

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Saar-West kommt zu ihrer konstituierenden Sitzung am 30. Oktober und 14. November zusammen. Corona-bedingt findet die Versammlung...