Erich Kipper träumt vom Himmel

DER HIMMEL IST ZUR ZEIT NICHT SCHWER,
REGEN HAT ER OFT NICHT MEHR,
DIE WOLKEN SCHEINEN IHN ZU STÖREN,
WILL ER MIT BLÄUE UNS BETÖREN.
WÜRDEN FLÜGEL AUS MIR SPRIEẞEN,
WÜRD ‚ ICH DEN FLUG DORTHIN GENIEẞEN ,
MIT ALOIS HOSIANNA SINGEN
UND AUCH DAS MANNA NOCH VERSCHLINGEN.
WIR MÜSSTEN AUF DAS BIER VERZICHTEN,
HÄTTEN HIMMLICHERE PFLICHTEN.
WIE GUT , DASS ICH NOCH JEMAND KANNTE,
DEM ICH DIESEN MAKEL NANNTE.
WO AND’RE PFERDE IHRE ZÜGEL,
HAT PEGASUS STATTDESSEN FLÜGEL,
ER NAHM MICH AUS DEM TRAUME AB
UND FLOG MIT MIR NACH HAUS‘ HINAB.
VOM HIMMEL TRÄUMEN IST ERLAUBT,
WAS OFT DEN KUMMER RUNTERSCHRAUBT.

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...