Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter in Dudweiler fest

Die Polizei informiert:

Saarbrücken/Dudweiler (ots) – Gestern Abend (14. September 2020) kam es gegen 18:30 Uhr zu einem Brand in einem Hochhaus in der Fischbachstraße in Saarbrücken-Dudweiler. Im Flur des Anwesens wurde Unrat angezündet, die Feuerwehr rettete insgesamt sechs Menschen aus dem Gebäude.

Ersten Ermittlungen zu Folge ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 69-jährigen Bewohner des Hauses, der selbst durch die Feuerwehr gerettet werden musste und durch das Einatmen von Rauchgasen verletzt wurde. Ihm wurde die vorläufige Festnahme erklärt, er befindet sich derzeit unter polizeilicher Bewachung im Krankenhaus.

Die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung übernahm das Fachdezernat für Brandermittlungen. Der Tatverdächtige, der für weitere Brände in dem Mehrfamilienhaus in Frage kommt, soll noch heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft stellte Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.

Letzte Nachrichten

Alt-Saarbrücken: Staugefahr ab Mittwoch in der Gersweilerstraße

Landeshauptstadt arbeitet ab 21. Oktober in der Straße „Deutschmühlental“ in Alt-Saarbrücken Die Landeshauptstadt Saarbrücken arbeitet ab Mittwoch, 21. Oktober,...

Einbruch in ein Wohnhaus in Alsweiler

Marpingen (ots) - Zw. Samstag, 17.10.20 und Sonntag, 18.10.2020 wurde in einWohnhaus im Mühlenweg eingebrochen. Hierzu hebelten unbekannte...

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer in Alsweiler

Marpingen (ots) - Am Samstag, 17.10.2020, gg. 12.00 Uhr, kam es zu einemVerkehrsunfall mit einem verletztem Fahrradfahrer in...