Interkulturelle Wochen in Saarbrücken vom 21. September bis 3. Oktober

Bei den Interkulturellen Wochen in Saarbrücken von Montag, 21. September, bis Samstag, 3. Oktober, geht es um das Zusammenleben der Menschen aus aller Welt in Saarbrücken, um einen respektvollen Umgang miteinander und darum, neue Begegnungen und Erfahrungen zu ermöglichen.

Die Landeshauptstadt, Vereine, Kulturschaffende und Akteure der Integrationsarbeit laden zu mehr als 40 Veranstaltungen ein. Alle Angebote wie Vorträge, Diskussionen, Online-Rätsel, Film, Tanz und Musik stehen unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Eine Anmeldung ist bei den meisten Veranstaltungen erforderlich.  

Online-Veranstaltungen und Angebote in der Stadt 

Neu in diesem Jahr sind verschiedene Online-Veranstaltungen wie zum Beispiel der virtuelle Vortrag „Nirgendwo erwünscht – Die Zuwanderung aus Osteuropa“ der Koordinierungsstelle EU-Zuwanderung der AWO Saarland e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk Ankommen am Freitag, 25. September. Außerdem wird unter anderem ein Online-Stadtrundgang zum Thema muslimisches Leben angeboten.

Daneben gibt es wie gewohnt zahlreiche Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Stadt. Dazu zählen beispielsweise die Führungen des kürzlich gegründeten ArtClubs, der Deutschlernen mit Kunst verknüpft. „Kunst/Orte/Menschen/Deutsch“ heißen die kurzweiligen und informativen Rundgänge des Clubs. Dabei lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichzeitig die Stadt, verschiedene Kunstwerke sowie neue Menschen kennen und können so ihre Deutschkenntnisse verbessern. 

Interkulturelle Musik, Filme und Bücher entdecken 
Das Benefizkonzert „Von Barock bis Tango“ am Freitag, 18. September, im Rathausfestsaal lädt zur Reise durch Europa ein. Auf dem Programm steht europäische Musik aus verschiedenen Zeitepochen, von bekannten Barock-Arien bis Tango und Musette. Das Filmhaus zeigt im Rahmen der Interkulturellen Wochen eine kleine Filmreihe. Sie beginnt am Montag, 21. September, mit dem Film „Moonlight‟. Er erzählt vom Erwachsenwerden eines homosexuellen Afroamerikaners. 

Die 20. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse steht unter dem Jahresmotto „Gemeinsame Sache machen!“. Im evangelischen Gemeindezentrum St. Johann gibt es auf der Messe zahlreiche Lesungen, Workshops, Impulsvorträge, ein Bilderbuchkino und eine große Bücherschau zu entdecken. Die Messe findet von Mittwoch bis Samstag, 23. bis 26. September, statt. 

Die Durchführung der Interkulturellen Wochen 2020 wird den aktuellen Hygienebestimmungen angepasst und steht unter Vorbehalt. Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Programmhefte gibt es an der Rathaus-Info, beim Zuwanderungs- und Integrationsbüro und zum Downloaden unterwww.saarbruecken.de/ikw. Alle Veranstaltungen sind auch im städtischen Veranstaltungskalender unter www.saarbruecken.de zu finden.

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...