Freitag, März 5, 2021

Internationaler Frauentag 2019: bis 21. Januar Veranstaltungen beim Frauenbüro melden

Politik

LEV Gymnasien: Hickhack bei Schulöffnungen

"Koaliertes Staatsversagen - anders kann man das Kasperletheater, das sich die saarländische Landesregierung auf Kosten von Lehrerinnen und Lehrern,...

DIE LINKE: Hartz-IV-Beziehende brauchen kostenfreie FFP2-Masken oder alternativ Mehrbedarfs-Zuschlag

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert in der Corona-Pandemie regelmäßig kostenlose FFP-2-Masken für Hartz-IV-Beziehende und Geringverdienende oder alternativ 129...

Simons: Saar Bildungsministerium wird von eigener Untätigkeit überrascht

Julien Francois Simons (Foto: Junge Liberale Saar) Saarbrücken, den 04.03.2021 – Nach den jüngsten Diskrepanzen hinsichtlich der Verkündung von Schulöffnungen...

Der Internationale Frauentag jährt sich am 8. März 2019 zum 108. Mal. Aus diesem Anlass trägt das Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken gemeinsam mit dem FrauenForum Saarbrücken die zahlreichen Veranstaltungen zum Frauentag zusammen und veröffentlicht ein Programmheft. Interessierte können ihre Veranstaltungen noch bis Montag, 21. Januar 2019, melden.

Nicole Leber, stellvertretende Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Saarbrücken: „Unser Ziel ist es, die Gleichberechtigung von Mann und Frau weiter voranzubringen. Der Internationale Frauentag ist jedes Jahr eine gute Gelegenheit für viele Organisationen und Frauenverbände, um interessante Veranstaltungen und Kampagnen auf den Weg zu bringen. Unser diesjähriges Motto lautet ‚Verfassungsauftrag Gleichstellung – Taten zählen‘, da der Nachholbedarf für die Umsetzung des Staatsziels ,Gleichberechtigung von Frauen und Männern’ weiterhin groß ist und nur eine gezielte konsequente und konsistente Gleichstellungspolitik auf allen staatlichen Ebenen hier Abhilfe schaffen kann.“

Veranstaltungen für den Frauentag bis 21. Januar online melden

Alle Verbände und Einzelpersonen, die in Saarbrücken eine politische, berufliche, kulturelle oder gesundheitliche Veranstaltung zum Frauentag organisieren, können sie in einem gemeinsamen Programmheft für Saarbrücken abdrucken lassen. Das Heft wird in großer Auflage gedruckt und verteilt. So werden die Veranstaltungen optimal beworben. „In den letzten Jahren wurde dieses Angebot umfangreich genutzt und das frauenpolitische Engagement in Saarbrücken sehr gut sichtbar“, so die stellvertretende Frauenbeauftragte Leber.

Der Abdruck im Programmheft ist kostenfrei. Die Veranstaltung muss zwischen dem 1. und 31. März 2019 in Saarbrücken stattfinden und einen inhaltlichen Bezug zum Frauentag haben. Die Finanzierung der Veranstaltung fällt in den Verantwortungsbereich der jeweiligen Träger. Das Frauenbüro übernimmt keine Veranstaltungsorganisation.

Im Programmheft werden zuerst die frauen- und gleichstellungspolitischen sowie die inhaltlichen Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge abgedruckt. Im zweiten Teil des Heftes – dem Rahmenprogramm – sind die gemeldeten Veranstaltungen von privaten, freiberuflichen Anbieterinnen und Anbietern zu finden. Diese betreffen die Bereiche Wellness, Entspannung, Gesundheit, Sport, Coaching, Beratung und Selbstmarketing. Aufgrund der zu erwartenden großen Anzahl der Veranstaltungen, sind die Meldungen hier auf eine pro Veranstalterin oder Veranstalter beschränkt.

Gruppen, Verbände oder Einzelpersonen, die eine Veranstaltung melden möchten, haben dazu bis Montag, 21. Januar 2019, Gelegenheit. Ein entsprechendes Online-Formular steht auf der Internetseite des Frauenbüros unter www.frauenbuero.saarbruecken.de bereit.

Hintergrund

Der Frauentag wird jedes Jahr am 8. März begangen. An vielen Orten der Welt kämpfen Frauen für die Einhaltung der Menschenrechte. Frauenrechte sind Menschenrechte. Auch in Deutschland nutzen viele Verbände den Frauentag, um auf Ungleichbehandlung und Gleichstellungsdefizite aufmerksam zu machen. Sie rufen dazu auf, sich zu Wort zu melden und zu engagieren.

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken, Telefon: +49 681 905-1649, E-Mail:frauenbuero@saarbruecken.de, Internet: www.frauenbuero.saarbruecken.de

Regionalverband Saarbrücken

Gewerbegrundstück in Neuweiler ist Thema im Stadtrat am 18. März

In der öffentlichen Stadtratssitzung am 18. März 2021 um 17 Uhr im Sportzentrum in Sulzbach können sich die Bürgerinnen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung