Donnerstag, Januar 21, 2021

Jugendlicher wird geschlagen und bedroht

Politik

Landesregierung setzt Beschluss zu Kontaktbeschränkungen um

Saarländische Corona-Verordnung wird angepasst Die Landesregierung des Saarlandes nimmt den heute verkündeten Beschluss des Oberverwaltungsgerichts zu Kontaktbeschränkungen zum Anlass, die...

CDA Neunkirchen fordert stärkere Nutzung von Homeoffice im Landkreis

Der Arbeitnehmerflügel der CDU im Kreis Neunkirchen sieht Arbeitgeber in der Verantwortung die Gesundheit von Arbeitnehmern bestmöglich zu schützen. Andy...

Luksic begrüßt OVG Urteil zu Kontaktbeschränkungen und kritisiert Landesregierung

Statement des FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic zur teilweisen Aufhebung der Kontaktbeschränkungen durch das OVG Saarlouis: "Die ständig wechselnden Corona-Maßnahmen sind für...

Die Polizei informiert:

Heusweiler-Holz (ots) – Zu einer Körperverletzung und einer Bedrohung kam es am
Mittwochabend gegen 21:30 Uhr in der Heusweilerstraße. Als ein 17-Jähriger von
der dortigen Tankstelle seinen Nachhauseweg antreten wollte, fasste ihn eine
männliche Person von hinten an die Schulter und stellte sich vor den
Jugendlichen. Im Anschluss forderte er den Jugendlichen unter Vorhalt einer
Flasche auf, daraus zu trinken und bedrohte diesen mit den Worten ihn bei
Weigerung abstechen zu wollen. Gleichzeitig machte der Unbekannte Anstalten,
einen Gegenstand aus der Tasche zu ziehen, was der Jugendliche zu vermeiden
versuchte. Daraufhin schlug der Unbekannte in dem Gerangel dem Jugendlichen mit
der flachen Hand ins Gesicht, bevor er zu Boden viel. Diese Situation nutzte der
Jugendliche aus, um nach Hause zu flüchten. Erst am Montagabend hatte sich in
Holz auf dem Marktplatz ein ähnlicher Vorfall zugetragen. Aufgrund von
Zeugenaussagen richtet sich der Tatverdacht gegen einen 43-Jährigen aus
Eppelborn. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Regionalverband Saarbrücken

Corona: 11 weitere Todesfälle im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 89 neue bestätigte Coronafälle – 11 weitere Todesfälle, größtenteils nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung