Montag, Oktober 25, 2021
- Werbung -
StartPolitikJunge Liberale fordern Stufenplan bezüglich Öffnung von Schulen

Junge Liberale fordern Stufenplan bezüglich Öffnung von Schulen

Saarbrücken, den 09.02.21. Die Jungen Liberalen Saar fordern von Seiten des Kultusministeriums einen klaren, transparenten Stufenplan zum Wiederöffnen von Schulen. Dieser Stufenplan soll an Infektionswerte, wie die 7-Tages-Indizenz pro 100.000 Einwohner und die Dynamik der Pandemie, gekoppelt sein.

Dazu der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Saar, Julien Francois Simons:

„Wir müssen für Schüler, Eltern und Lehrer verlässliche Planungssicherheit gewährleisten können. Diese fehlt offensichtlich momentan an allen Ecken und Kanten des Schulalltags. Dass Eltern im Homeoffice gleichzeitig ihre Kinder betreuen müssen und Schüler unzureichend, aufgrund der Situation des Homeschoolings, gefördert und gefordert werden, ist momentan leider beängstigte Normalität, der man entgegensteuern muss. Das saarländische Kultusministerium hat es bisher mehrmals verschlafen, für alle Beteiligten des Schulalltags Perspektiven und Planungssicherheit zu schaffen. Doch spätestens jetzt ist solch ein Handeln absolut von Nöten, um die benannten Probleme zu beheben.“

Die Jungen Liberalen haben ein mögliches Stufenszenario ausgearbeitet.

Hierzu Gavan Schütz, Schülersprecher und Mitglied der Jungen Liberalen:

„Oberste Priorität hat das Ermöglichen des Präsenzunterrichts für Grundschüler. In Stufe 2 könnten die 5. und 6. Klassen in einem Wechselunterricht mit halbierten Gruppen zurückkehren. Folgend würden in gleicher Form Mittelstufe und die Schüler der Oberstufe, die im aktuellen Schuljahr keinen Schulabschluss anstreben, folgen. Stufe 4 würde den Präsenzunterricht für alle beinhalten. Nur mit einer perspektivischen Vorgehensweise können wir dem Bildungschaos ein Ende setzen und Schüler, Eltern und Lehrer in ihrer Planung stärken!“

- Werbung -

Aktuelle Beiträge