Sonntag, Februar 28, 2021

Junge Liberale Saar: Neue Zahlen belegen Bildungsdesaster im Saarland

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Saarbrücken, den 27.01.2021 – Der umfassende Digitalpakt aus dem Jahr 2019 sah eine Investitionsoffensive mit 5 Milliarden € Fördermittel bis 2024 vor. Das Budget des Saarlands liegt aktuell bei 60 Millionen €. Von dem disponiblen Budget wurden gerade mal 3 % bewilligt. Dazu der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Saar und Vorstandsmitglied der FDP Saar, Julien Francois Simons:

“Das Saarland ist bei der Umsetzung des Einsatzes von Fördermitteln zur Digitalisierung wieder das Schlusslicht. Wir können es uns gerade in der aktuellen Situation nicht leisten Fördergelder für die Bildung liegen zu lassen. Diese Mittel müssen abgerufen werden, doch die Koordination des Bildungsministerium versagt gänzlich. Selbst nach so vielen Monaten konnte die Überwindung bürokratischer Hürden nicht bewerkstelligt werden. Das Saarland befindet sich nun nicht gerade in der Luxuslage auf Fördergelder verzichten zu können. Selbst die Versäumnisse vor der Corona-Krise können im Bereich der Digitalisierung offensichtlich auch nach 2 Jahren nicht aufgearbeitet werden. Das Ministerium sollte seinen Winterschlaf akut beenden und alle Verantwortlichen für das Antragsverfahren versammeln, soweit eine Entbürokratisierung nicht zu bewerkstelligen ist. Die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Lehrkräfte brauchen jetzt, da sich die Prüfungen nähern wieder Sicherheit. Eine ganze Generation muss bereits ertragen, dass Ihnen das persönliche Vergnügen der Abitur- und Abschlussklassenfeiern entgeht. Wir können ein zusätzliches Versagen auf sachlicher Ebene nicht auch noch riskieren und Sie bei der Vorbereitung auf die bis dato wichtigste Prüfung ihres Lebens im Stich lassen.”

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung