Dienstag, März 2, 2021

Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger

Politik

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

Am kommenden Samstag ist der SV Waldhof Mannheim um 14 Uhr beim letztjährigen Regionalliga Südwest-Meister SV Elversberg zu Gast. Die Partie in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde wird von Schiedsrichter Jonas Weickenmeier aus Offenbach geleitet.

Die Blau-Schwarzen punkteten zum Rückrundenauftakt, ebenso wie der kommende Gegner, dreifach. Doch Innenverteidiger Kevin Conrad warnt vor den Saarländern: „Ich erwarte einen selbstbewussten Gegner. Nicht nur wegen dem 9:0 am Wochenende. Auch schon vorher spielte Elversberg eine starke Serie. Nach einem bescheidenen Start haben sie stark aufgeholt. Mannschaften von Trainer Karsten Neitzel sind meistens robust und sehr diszipliniert. Ich denke nicht, dass sie sich so überrumpeln lassen wie im Hinspiel“. Das Hinspiel konnten die Buwe durch Treffer von Kevin Conrad und Doppeltorschütze Hassan Amin klar mit 3:0 für sich entscheiden.

„Elversberg zeichnet nicht nur ihre individuelle Klasse, sondern mittlerweile auch die mannschaftliche Geschlossenheit aus“, beobachtet der Defensivspezialist. Die Saarländer konnten sieben ihrer letzten zehn Spiele gewinnen.

Die Marschrichtung, um beim SV Elversberg zu bestehen, gibt Conrad deshalb klar vor: „Wir müssen unsere eigenen Fehler verringern, besonders im Spiel nach vorne. Viele kleine Abspielfehler in allen Mannschaftsteilen haben unseren Spielfluss stocken lassen. Es kostet dann auch viel Kraft, diese Fehler wieder auszubügeln“.

Trainer Michael Fink muss gegen die Elven neben den Langzeitverletzten auch auf Stürmer Benedikt Koep verzichten. Der Angreifer sah beim Heimsieg gegen Kassel die fünfte Gelbe Karte.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung