Samstag, Januar 23, 2021

Klimapolitik 2021: Die Pflegerin bezahlt den Tesla des Steuerberaters ihres Chefarztes

Politik

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

SPD kritisiert Schließung der Ausländerbehörde in Saarbrücken

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken äußert scharfe Kritik an der Schließung der Nebenstelle der Ausländerbehörde in der Landeshauptstadt durch das saarländische...

Grüne fordern von der Landesregierung Maßnahmen zum Erhalt alter PV-Anlagen

Die jüngste EEG-Reform auf Bundesebene die Gefahr, dass alte PV-Anlagen sich künftig nicht mehr rechnen und stillgelegt werden, obwohl...

Ab 01. Januar 2021 dürfen wir alle Gutes tun für die Rettung des Klimas: Dann tritt die CO2-Abgabe in Kraft, ein „erster Schritt in die richtige Richtung“, wie vor allem Grüne meinen. Ab 2021 kostet eine Tonne CO2 zunächst 25 Euro, danach steigt der Preis für den CO2-Ausstoß jedes Jahr, 2025 kostet er schon 55 Euro. Die Dynamik dieser Erhöhung haben die Grünen durchgedrückt, da sie zwar nicht Teil der Bundesregierung wohl aber einiger Länderregierungen sind. „Man hätte sich mehr gewünscht“, meinten etliche Grüne.

Was heißt das konkret? Mieter und Mieterinnen entrichten erhebliche Mehrkosten für Heizöl und Gas (bis zu 15 %) und wer ein Verbrenner- Auto fährt, bezahlt pro Liter Sprit 7 Cent mehr. Das steht fest. Offen dagegen ist die damit verbundene Hoffnung, dass diese Maßnahme eine „Lenkungswirkung“ entfaltet und sich langfristig positiv auf das Klimageschehen auswirkt. Ob diese Wirkung eintritt, wird man sehen – oder auch nicht. Sicher dagegen ist: Wohnen und Autofahren werden teurer.

Alltag ab 01.01.2021: Die Krankenpflegerin und die Erzieherin werden pünktlich zur Schicht aus ihrer teurer beheizten Wohnung mit ihrem Kleinwagen für teureren Sprit zum Dienst aufbrechen, um Patienten und Patientinnen der Klinik zu versorgen oder Kinder zu betreuen.

Derweil lädt der Steuerberater des Chefarztes in seiner Garage an der steuersubventionierten Wallbox seinen subventionierten Tesla auf, um danach seinem Tagwerk nachzugehen. Dazu wird auch gehören, das Klimapaket in steueroptimierende Vorschläge für Hauseigentümer und Nutzer von Geschäftswagen umzusetzen. Das „Klimapaket“ wird in der gesellschaftlichen und ökonomischen Realität so zu einem Umverteilungspaket von unten nach oben.

Eine angehobene Kilometerpauschale (ab dem 21. Kilometer!) für den Arbeitsweg soll für Normalos einen gewissen Ausgleich für die steigenden Spritkosten schaffen. Bis zu 20 km Arbeitsweg, Fahrten zum Einkaufen, Abholen der Kinder vom Sport etc. werden einfach nur kostspieliger.

Nur in homöopathischen Dosen wird auch die Verringerung der EEG-Umlage bei den Strompreisen in den Haushalten der Normalvierdiener ankommen. Aber zur Homöopathie haben die Grünen und ihre Wählerschaft ja ohnehin ein besonderes Verhältnis.

So funktioniert globale Klimarettung. Das soziale Klima vor Ort geht dabei vor die Hunde und ist keiner Rede wert.

Bleiben Sie 2021 gesund!

Sepp Korn

PS: Ab 2021 steigt auch der sog. Zusatzbeitrag fast aller Krankenkassen, in vielen Gemeinden die Grundsteuer, die Friedhofsgebühr…noch mehr Gründe gesund zu bleiben.

Regionalverband Saarbrücken

Tag der Deutsch-Französischen Beziehungen in Sulzbach

Seit 2003 gibt es den sogenannten Deutsch-Französischen Tag. Der im Rahmen des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrags geschaffene Tag der...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung