Freitag, Januar 22, 2021

KNAPPSCHAFT zur Jugendstudie des DIVSI

Politik

Grüne fordern von der Landesregierung Maßnahmen zum Erhalt alter PV-Anlagen

Die jüngste EEG-Reform auf Bundesebene die Gefahr, dass alte PV-Anlagen sich künftig nicht mehr rechnen und stillgelegt werden, obwohl...

Europaminister Peter Strobel: Das Saarland feiert die deutsch-französische Freundschaft!

Peter Strobel, ministre des affaires européennes : Le Land Sarre célèbre l'amitié franco-allemande! Am 22. Januar 1963 haben Deutschland und...

FDP fordert Überarbeitung der Neuregelung der Kinderkrankentage

Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, ähnlich wie NRW ein eigenes Hilfsprogramm für Eltern aufzulegen, die bei der...

·        Umgang mit dem Internet kann gelernt werden

·        KNAPPSCHAFT bietet Präventionsprogramm für Schulen an

Jugendliche und junge Erwachsene haben teilweise Angst vor einer komplett digitalen Zukunft. Dies hat eine neue Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) gezeigt. Gerade bei der “Generation Internet” herrscht Skepsis gegenüber der digitalen Welt.

Die KNAPPSCHAFT steuert dem seit Jahren gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund entgegen. Im Präventionsprojekt „Firewall Live“ lernen Jugendliche Medienkompetenz, um so soziale Netzwerke bewusst, kritisch und den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu nutzen. Schulklassen erarbeiten mit zwei Medienpädagogen beispielsweise Themen wie Privatsphäre und Datenschutz, Urheber- und Persönlichkeitsrechte sowie richtiges Verhalten bei Cybermobbing. Darüber hinaus möchte „Firewall Live“ die Jugendlichen mit LehrerInnen und Eltern in einen Dialog bringen. Deshalb wird in einer Abendveranstaltung gemeinsam diskutiert und so den Eltern und Lehrkräften verdeutlicht, wie ihre Kinder soziale Netzwerke nutzen, was sie an diesen fasziniert, aber auch welche Risiken ihnen dabei begegnen können.

Zum Engagement der KNAPPSCHAFT sagt Bettina am Orde, Geschäftsführerin der KNAPPSCHAFT: „Leider gehen Kinder und Jugendliche bisweilen unvorsichtig mit ihren persönlichen Daten im Netz um. Damit laufen sie Gefahr, Opfer von Cybermobbing zu werden. Mobbingattacken im Netz können zu gesundheitlichen und psychischen Problemen führen. Hier will die KNAPPSCHAFT vorbeugen und im Rahmen von Schulungsmaßnahmen Kinder und Jugendliche aufklären. Angst vor dem Internet muss nicht sein!“

Seit 2012 sind die KNAPPSCHAFT, eine der größten Krankenkassen in Deutschland, und der größte Kinderschutzbund Deutschlands mit „Firewall Live“ an Schulen unterwegs. Darüber hinaus bilden die Medienpädagogen an 5 Schulen rund 40 Kinder und Jugendliche zu „Internet-Knappen“ aus, die dann in den fünften Klassen selbstständig Klassentrainings und Elternabende zum Thema Cybermobbing und soziale Netzwerke durchführen werden.

Im Jahr 2016 haben die KNAPPSCHAFT und der Deutsche Kinderschutzbund eine Evaluation durchgeführt. Die aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse bestätigen den Erfolg von „Firewall Live“. Informationen zu dem Projekt „Firewall Live“ und die Ergebnisse der Evaluation finden Sie unter www.firewall-live.com.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband reduziert Elternbeiträge der Kindertagespflege für Januar

Analog zu den Kindertageseinrichtungen werden zwei Drittel erstattet Der Regionalverband Saarbrücken reduziert analog zu den Regelungen, die für die Kindertageseinrichtungen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung