Mittwoch, September 28, 2022
- Werbung -
StartPolitikKönig bezeichnet Lutze als Chauvinisten

König bezeichnet Lutze als Chauvinisten

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Der Illinger Bürgermeister Armin König hält den Vorschlag des Linken-Bundestagsabgeordneten Lutze, wegen Cattenom die Beziehungen zu Frankreich einzufrieren, für politisch abwegig, geschichtsvergessen und skandalös. 

Linke im Saarland mache sich damit unwählbar. König nennt Lutze einen chauvinistischen kalten Krieger. „Auch Linke können Chauvinisten sein.“ 

Ausgerechnet der Alt-Leipziger Lutze habe null Gespür für die bewegte und stellenweise traumatische Saar-Geschichte.  

„Dass ein deutscher Bundestagsabgeordneter, der für das Saarland im Parlament sitzt, den Vorschlag macht, die Beziehungen zu Frankreich einzufrieren, disqualifiziert ihn für alle Zeiten. Lutze mag als dubioser Zeitgenosse seine Linken-Partei ruinieren. Das ist sein Privatvergnügen. Die Wählerinnen und Wähler werden beim nächsten Mal eine andere Wahl haben.

Dass er das Verhältnis zu Frankreich gefährdet, macht ihn dagegen zur persona non grata.

Dieser Schnösel hat keine Ahnung, was wir kommunal  in Jahrzehnten an Engagement in deutsch-französische Partnerschaften gesteckt und Friedensarbeit geleistet haben. Illingen hat allein vier Partnerschaften (Verzy, Civray, Walschbronn, Woustviller).  Wir haben schon Arbeit genug, nach den als brutal empfundenen Grenzschließungen durch Innenminister Klaus Bouillon Reparaturarbeiten am kleinen Grenzverkehr vorzunehmen. Da können wir den Lutzes Vorschlag überhaupt nicht gebrauchen.“ 

König sagte zum Thema Cattenom-Proteste: „Ich kann mich nicht erinnern, dass Lutze bisher als Anti-Cattenom-Aktivist aufgefallen ist. Was hier hilft, ist das permanente Bohren dicker Bretter, aber nicht der diplomatische Irrsinn. Der Vorschlag des Einfrierens diplomatischer Beziehungen ist schlicht politisch dumm, dreist und unverantwortlich.“

Aktuelle Beiträge