Samstag, Juni 19, 2021

Kreative Lapbooks zu Lieblingsbüchern

Politik

Klasse 6F vom Merziger Gymnasium am Stefansberg stellen ihre Lapbooks im Schaufenster der Roten Zora aus

Wenn Schüler und Schülerinnen während des Deutschunterrichts begeistert über ihre Lieblingsbücher reden und aufwendige Lapbooks kreativ gestalten, dann ist das Leseförderung vom allerfeinsten und sollte öffentlich präsentiert werden. Daher kann man nun im Schaufenster der Merziger Buchhandlung Rote Zora bis Ende Juni diese Kunstwerke der Schüler und Schülerinnen der Klasse 6F des Merziger Gymnasiums am Stefansberg bewundern.

Die Sechstklässler sollten im Deutschunterricht ihr jeweiliges Lieblingsbuch vorstellen. Um diese Präsentation interessanter und spannender für die ZuhörerInnen zu gestalten, wurden dazu Lapbooks erstellt. Ein Lapbook, auch Falt- oder Klappbuch genannt, ist ein aufklappbarer Umschlag, der zahlreiche eingeklebte oder eingeheftete Innenteile enthält. Dabei stellte Deutschlehrerin Kathrin Paland hohe Anforderungen an die Klasse: Die Lapbooks sollten nicht nur die zentralen Angaben zu Autor, Titel etc. enthalten, sondern auch Inhaltszusammenfassungen, Beschreibung der Lieblingsfigur, Lieblingstextstelle/ -zitat, Vorstellung des Autors/der Autorin, Verweis auf Verfilmung oder Buchreihen. Außerdem sollte eine persönliche Bewertung bzw. Empfehlung ausgesprochen werden. „Die Informationen wurden unter Klappen, Leporellos und Ausziehelementen versteckt, um so das Interesse am Thema mit Entdeckerfreude zu steigern, ähnlich wie beim Geschenkeauspacken“ erklärt Kathrin Paland. Die Schüler und Schülerinnen haben mit viel Enthusiasmus und kreativem Geschick ihre jeweiligen Lapbooks gestaltet.

Neun der schönsten Lapbooks werden nun im Schaufenster der Merziger Buchhandlung Rote Zora ausgestellt, die diese tolle Aktion gerne unterstützt. „Uns überrascht es immer wieder aufs Neue, wie die Jugendlichen mit ihrer Begeisterung und ihrem speziellen Blick auf die Bücher diese in einem ganz neuen Licht sehen. Vieles, was uns selbstverständlich ist, wird hinterfragt und neu interpretiert. Genau darum ist Lesen in diesem Alter auch so enorm wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung “, so Ingrid Röder von der Roten Zora.

Ausgestellt werden die Lapbooks von den Schülern:

  • Elisa Scheib mit “Der magische Blumenladen“ von Gina Mayer
  • Emma Pilger mit „Lotta Leben – Da lachen ja die Hunde“ von Alice Pantermüller
  • Finja Richter mit „Aschenputtel, der goldene Schuh und der Prinz mit der Beule“ von Kristen John
  • Katharina Schmitt mit „Wir vom Brunnenplatz“ von Christine Fehèr
  • Dustin Singer mit „Silberflut – Das Geheimnis von Ray’s Rock“ von Alex Falkner
  • Nick Hein mit „Duell ohne Regeln“ von Fabian Lenk
  • Timo Schmitz mit “Hugo’s Masterplan” von Sabine Zett
  • Mara Linster mit ,,Das verdrehte Leben der Amélie – Beste Freundinnen” von India Desjardins
  • Gregor Schwinge mit „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt“ von Jeff Kinney

Mehr Informationen unter www.rotezora.de

Regionalverband Saarbrücken

SPD: Bürger*innen profitieren von mehr Freiheiten für kommunale Betriebe

Die SPD-Fraktion begrüßt die geplanten Änderungen am Kommunalen Selbstverwaltungsgesetz (KSVG). Der Entwurf der Landesregierung sieht vor, dass Kommunen künftig...
- Anzeige -