Sonntag, Februar 28, 2021

Ludwigskirche Saarbrücken jetzt offizielle Station am Jakobsweg

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Pfr. Dr. Thomas Bergholz mit dem neuen Pilgerstempel neben der Jakobusstatue in der Ludwigskirche, Foto: Peter Michael Lupp

Symbol für Völkerverständigung und Gastfreundschaft

Die Ludwigskirche, das Wahrzeichen Saarbrückens, ist ab sofort offiziell Station am Jakobsweg. Die Kirchengemeinde Alt-Saarbrücker, Eignerin der Kirche, ist der St.-Jakobus-Gesellschaft beigetreten, gleichzeitig wurde sie vom Regionalverband Saarbrücken in das Projekt „Sternenweg / chemin des étoiles“ aufgenommen. 

Zu diesem Anlass überreichte Peter Michael Lupp, Kulturreferent des Regionalverbands, einen eigens neu entworfenen Pilgerstempel an Pfarrer Dr. Thomas Bergholz von der Kirchengemeinde. 

Pilgerstempel ludwigskirche
Der neue Pilgerstempel

Die Beziehung der Ludwigskirche zum Heiligen Jakobus, nach katholischer Tradition Schutzheiliger der Pilger, ist eine besondere. Von Beginn an zierte eine Jakobus-Statue als Teil des Apostel-Ensembles des Wiener Bildhauers Franziskus Binck die Balustrade der Barockkirche aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Zerstörung der Kirche gegen Ende des Zweiten Weltkriegs überstand die Staue schwer beschädigt. Nachdem sie Jahrzehnte lang ein Schattendasein führte, wurde ihr 2017 ein ehrenvoller Platz im südlichen Seitenschiff der Ludwigskirche gewährt – als Mahnmal gegen Krieg und Hass.

„Pilgern ist eine Möglichzeit zur Völkerverständigung“, betont Pfarrer Bergholz. Darum stehe die Jakobusstatue in der Ludwigskirche auch bewusst neben dem Nagelkreuz aus Coventry, das gleichsam ein Mahnmal für Frieden und Versöhnung sei. Bergholz ist sich sicher: „Station auf dem europäischen Jakobsweg zu sein heißt für uns in diesem Sinne gastfreundlich zu sein, und das im Herzen von Europa.“

Daher ziert ein Abbild der Jakobus-Statue, zusammen mit der Jakobsmuschel umringt von zwölf Sternen, den neuen Pilgerstempel der Ludwigskirche. Pilgerinnen und Pilger können ab sofort während der Öffnungszeiten der Kirche, dienstags bis sonntags, 11 bis 17 Uhr, einen Stempel für ihren Pilgerpass erhalten.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung