Dienstag, Januar 19, 2021

Luksic: Stahlkonzept müssen endlich Taten folgen

Politik

ÖRR-Reform: Frischer Aufwind statt sanfter Brise!

Saarbrücken, den 19.01.2021 - Die Bewerbungsfrist um den neuen Posten des SR-Intendanten fand kürzlich ihr Ende. Einen deutlichen Vorstoß...

Schüler Union Saar begrüßt priorisierte Schulöffnung zugunsten der Abschlussklassen

Schule von zu Hause ist möglich und durchaus in schwierigen Zeiten eine wirkliche Alternative, jedoch nicht für Abschlussklassen. Die Anwesenheit in Präsenz stellt nicht nur eine optimierte Form des Lernens für den Abschluss dar, sondern gewährleistet eine individuelle Förderung der Schülerschaft in der Schule. An oberster Stelle muss jedoch natürlich nach wie vor der Gesundheitsschutz stehen.

Stellungnahme der Stadt Homburg zum Fall an der Remise

Verstöße wurden festgestellt, Anzeige wurde erstattet, es ist aber noch kein materieller Schaden Homburg ist als drittgrößte Stadt des Saarlandes...

Der Landesvorsitzende der FDP Saar und Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic mahnt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vor dem virtuellen Stahlgipfel, die Maßnahmen des Handlungskonzepts Stahl zügig in die Tat umzusetzen. Zudem fordert er, der Branche Zeit zu geben, um den komplexen Umbau auf eine klimaneutralere Produktion zu bewerkstelligen.

Dazu Luksic:

“Das Handlungskonzept Stahl war ein guter erster Schritt für die Stahlindustrie, die Umsetzung muss aber endlich beginnen. Die Branche, die mittlerweile zu den saubersten Stahlerzeugern weltweit gehört, ist von internen und externen Effekten in ihrer Wettbewerbsfähigkeit bedroht. Hilfen gegen Billigstahl von außen sind wichtig. Die Bundesregierung muss aber auch endlich aufhören, die Stahlunternehmen weiter zu belasten. Konkurrenzfähiger Stahl aus Deutschland kann nicht mit neuen staatlich verursachten Kosten hergestellt werden. Der Ausbau der Wasserstoffproduktion- und Infrastruktur und der Umbau der Stahlproduktion müssen schnell begonnen werden, brauchen aber Zeit. Berlin muss den Unternehmen und der Forschung endlich auch die nötige Zeit einräumen, um diese Umstrukturierungen wettbewerbsfähig bewerkstelligen zu können. Wenn die Bundesregierung an ihren eigenen Klimavorgaben festhält ohne Konzept, bewirkt das lediglich eine Deindustrialisierung dieses Landes”.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

22 neue bestätigte Coronafälle – 6 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 22 neue Coronafälle (Stand 18. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung