Montag, März 1, 2021

Mehrweg statt Wegwerfen: ZKE ruft am Donnerstag zum Taschentausch auf

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Mit einem Infostand macht der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) am Donnerstag, 23. November, um die Mittagszeit vor der Europa-Galerie auf das hohe Müllaufkommen durch Einweg-Plastiktüten aufmerksam. Als umweltfreundliche Alternative können Passantinnen und Passanten ihre Plastiktüten gegen eine Fairtrade-Baumwolltasche eintauschen.

Anlass der Aktion ist die Europäische Woche der Abfallvermeidung. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto „Gib Dingen ein zweites Leben“ und ruft dazu auf, Dinge öfter wiederzuverwenden und zu reparieren.

Die Baumwolltaschen sind mit dem ZKE-Logo und dem Schriftzug „Umweltschutz ist tragbar“ beschriftet. Die ZKE-Mitarbeiter bieten außerdem Infomaterialien rund um die Themen Sauberkeit und Entsorgung an.

„Mit unserer Aktion wollen wir Bürgerinnen und Bürger dazu anregen, beim Einkaufen bewusst auf Einweg-Plastiktüten zu verzichten und stattdessen Mehrweg-Tragetaschen zu nutzen. Die robusten ZKE-Baumwolltaschen können beliebig oft wiederverwendet werden. So lässt sich Plastikmüll reduzieren und wertvolle Ressourcen können geschont werden“, erklärt ZKE-Pressesprecherin Judith Pirrot.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung