Sonntag, Januar 17, 2021

Messerangriff am Bahnhof Homburg

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...

Die Polizei informiert:

Homburg (ots) – Am 19.10.2020 gegen 19:35 Uhr kam es am Bahnhof Homburg,
Bahnsteig Gleis 3, zunächst zu einem Streit zwischen einem 17-jährigen
Jugendlichen und seiner Freundin. Hoch erregt wendet er sich schließlich einem
ihm unbekannten 24-jährigen Mann zu welcher auf einer Bank auf den Zug wartet
und beleidigt diesen. Als dieser aufsteht und in Richtung eines anderen
Fahrgastes (25 Jahre) weggeht, zieht der Täter ein Taschenmesser, verfolgt den
Weglaufenden und sticht ihm mit dem Messer in die Körperseite, wodurch dieser
leicht verletzt wird und eine oberflächliche Stichwunde davonträgt. In der Folge
bedroht der Täter nun die beiden vor ihm stehenden Männer durch weitere
Stichbewegungen. Ein weiterer Mann (34 Jahre) beobachtet die Situation und
versucht zu schlichten. Nun wendet sich der Täter diesem zu und sticht mit dem
Messer mehrfach in dessen zum Schutz vorgehaltene Sporttasche. Schließlich
gelingt es dem 25-Jährigen, zusammen mit dem 34-Jährigen, den Angreifer zu
überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei zu fixieren. Durch das beherzte
Eingreifen konnte wohl Schlimmeres verhindert werden. Der leicht verletzte
24-jährige wird für eingehende Untersuchungen mittels RTW in das UKS Homburg
verbracht. Alle anderen beteiligten bleiben unverletzt. Der 17-jährige
polizeibekannte Täter aus Homburg musste wegen seiner erheblichen
Alkoholisierung in die Gewahrsamszelle verbracht werden.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung