Donnerstag, Mai 6, 2021

Mit Forschung und Verstand gegen Tierversuche

Politik

Gute Neuigkeiten für das gemeinnützige Institut PharmBioTec in Saarbrücken: Das Förderprogramm INNO-KOM des BMWi unterstützt die Forscher im Kampf gegen Tierversuche. Das neu geförderte Projekt „Kombipulmonal“ hat die Entwicklung und Kombination von tierversuchsfreien Tests zur Bewertung neuer pulmonaler Arzneimittelformulierungen zum Ziel. So sollen zukünftig weniger Tiere zur Entwicklung neuer inhalierbarer Medikamente in der Forschung und Entwicklung nötig sein. Das Team um Marius Hittinger möchte die kranke und die gesunde Lunge durch sogenannte in vitro Assays unter strikten GxP Regularien abbilden. Dabei kommen besondere Zellkulturen zum Einsatz, die das Immunsystem und die Luft-Blut-Schranke im Labor nachstellen. So können Wirksamkeit und Unbedenklichkeit neuer Medikamente ohne Tierversuche getestet werden. Hittinger ergänzt weiter: „Wir verfolgen eine breite Strategie im Kampf gegen Tierversuche, unsere Kernarbeit ist die Erforschung und Entwicklung neuer Testsysteme. Nachwuchsforscherinnen und Forscher haben im Rahmen solcher Projekte die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit in der PharmBioTec anzufertigen. Bereits in der Vergangenheit hatten wir erfolgreiche Kooperationen mit BASF, Ferring Pharmaceuticals und anderen großen Unternehmen. Das Interesse an kostengünstigen und ethisch vertretbaren Tests ist nicht nur in der pharmazeutischen Industrie ungebrochen.“. Der Zukunftstrend blieb von der Hochschule Kaiserslautern nicht unerkannt. Diese bietet im kommenden Semester erstmals eine Vorlesung „Replacement & Reduction of animal experiments“ mit Hittinger als Lehrbeauftragten an. Neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung können so direkt an die kommenden Forschergenerationen vermittelt werden. Die PharmBioTec GmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen im Science Park an der Universität des Saarlandes. Die GMP-zertifizierte Firma ist seit 2010 im Bereich der pharmazeutischen Auftragsforschung tätig. 

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Corona-Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

75 neue bestätigte Coronafälle – Zwei weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 75 neue Coronafälle (Stand 06. Mai,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung