Dienstag, Mai 11, 2021

OB Conradt ruft Bürgerinnen und Bürger zum Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie auf

Politik

Oberbürgermeister Uwe Conradt legt einen Blumenstrauß zum Gedenken an die Corona-Opfer im Saarland vor der Ludwigskirche nieder – Foto: Landeshauptstadt Saarbrücken

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken, Uwe Conradt, hat alle Bürgerinnen und Bürger zum Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie aufgerufen. Anlass ist der von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bundesweit initiierte Gedenktag am Sonntag, 18. April.

Der Oberbürgermeister hatte dazu am Donnerstag, 15. April, einen Blumenstrauß am Gedenkort Ludwigskirche niedergelegt und eine Kerze angezündet. Uwe Conradt: „Auch in unserer Stadt sind viele Menschen an dem Virus gestorben. Hinter den Zahlen stehen Schicksale, stehen Menschen, die von uns gegangen sind. Meine Gedanken sind auch bei denen, die um die Verstorbenen trauern. Menschen, die den letzten Weg mitgegangen sind und bei solchen, die sich nicht einmal verabschieden konnten. Wir sollten in dieser Zeit als Stadtgesellschaft zusammenhalten und füreinander da sein.“

OB Conradt dazu weiter: „Die Namen auf den Gedenktafeln zu lesen, macht betroffen. Der Gedenkort zeigt einmal mehr, dass die Verstorbenen keine anonymen Personen sind, sondern Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, Familienangehörige und Freunde, die aus dem Leben gerissen wurden. Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, meine Anteilnahme auszudrücken. Der Gedenkort an der Ludwigskirche bietet eine angemessene Möglichkeit, einen Moment lang innezuhalten und Abschied von den Verstorbenen zu nehmen, ich danke allen Initiatoren, die diesen Ort mitgestaltet haben.‟ 

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -