Sonntag, Februar 28, 2021

OFC am Samstag zu Gast beim VfR Aalen

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Zu ihrem letzten Punktspiel vor der Winterpause treten die Offenbacher Kickers am Samstag beim VfR Aalen an. Die Begegnung des 20. Spieltags der Regionalliga Südwest beginnt um 14 Uhr in der Ostalb Arena.

Durch den 3:1-Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen den SC Freiburg ll hat sich der OFC nach zuvor sechs Ligaspielen ohne Sieg auf den neunten Tabellenplatz verbessert. Mit 26 Punkten aus 19 Spielen treten die Kickers die Reise zum VfR Aalen an. Erstmals wird dort der neue OFC-Cheftrainer Angelo Barletta an der Seitenlinie stehen.

Drei Zähler weniger als die Kickers hat der VfR Aalen als Tabellenvierzehnter auf der Habenseite. Am letzten Samstag unterlag der Absteiger aus der 3. Liga mit 1:0 beim Aufsteiger Bahlinger SC. In ihren bislang neun Heimspielen feierte die von Cheftrainer Roland Seitz betreute Mannschaft drei Siege, spielte fünfmal unentschieden und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

In der Hinrunde trennten sich die beiden Klubs mit einem 1:1-Unentschieden. Vor 8.118 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion erzielte Lovric in der 81. Minute den Führungstreffer der Offenbacher, Windmüller gelang nur eine Minute später der Ausgleich.

Angelo Barletta (OFC-Cheftrainer):

·        Ich bin richtig gut in die Trainingsarbeit reingekommen und habe einen sehr, sehr positiven Eindruck gewonnen. Nicht nur von der Qualität der Mannschaft, sondern auch was den Charakter im Sinne des Miteinanders im Team angeht.

·        Aalen hat mit seiner ausgezeichneten Infrastruktur im Rücken auch andere Ansprüche als die aktuelle Tabellensituation und so stehen sie zu Hause unter Druck. Es wird wohl eher ein rustikales Spiel.

·        Pezzoni ist zwar wieder im Training, jedoch werden wir sehr genau auf die Expertise unserer medizinischen Abteilung achten. Leider fällt auch Francesco Lovric aus, der aus schwerwiegenden familiären Gründen fehlen wird. Auch auf Ronny Marcos können wir krankheitsbedingt nicht zählen.

·         Besonders beeindruckt haben mich u.a. auch die jungen Leute wie z.B. Bastian Kurz und Jakob Lemmer.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung