Montag, Januar 25, 2021

OFC siegt auswärts souverän mit 4:1 gegen Eintracht Stadtallendorf

Politik

Tressel für deutsch-französische Schienengüterverkehrs-Strategie

Grünen-Anfrage: Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr auf die Schiene kommt nicht voran Die Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr von der Straße auf...

SPD: Folsterhöhe bleibt SB-Center erhalten

Königsbruch (Foto: SPD-Stadtratsfraktion) Die SPD-Stadtratsfraktion konnte die Sparkasse davon überzeugen, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein SB-Zentrum auf der Folsterhöhe...

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

Zum Jahresauftakt in der Regionalliga Südwest mussten die Kickers bei Eintracht Stadtallendorf auf Kunstrasen antreten. Zugleich war es die Pflichtspielpremiere für den neuen Cheftrainer Sreto Ristic und Neuzugang Charles Laprevotte.

Der OFC ging von Beginn an offensiv zu Werke und kam bereits in den Anfangsminuten zu ersten Tormöglichkeiten. Sobotta und Fetsch scheiterten jedoch aus aussichtsreicher Position. Die verdiente Führung für die Kickers durch Laprevotte (25.) mit seinem ersten Treffer im ersten Spiel, die Freude darüber währte allerdings nur kurz. Die Antwort der Gastgeber folgte nur zwei Minuten später. Döringer traf per Kopfball nach einem Freistoß zum 1:1 Ausgleichstreffer (27.).

Die Kickers blieben in der Folge die dominierende Mannschaft und drängten auf die erneute Führung. Kurze Zeit später war es Serkan Firat, der sein Team mit dem Treffer zum 1:2 per sehenswerter Direktabnahme erneut in Front brachte (35.). Mit der knappen aber verdienten Führung wurden die Seiten gewechselt.

Der OFC dann mit einem perfekten Start in die zweite Halbzeit und der 3:1 Führung durch Karbstein (49.), der den Ball nach einer Ecke über die Linie bringt . Auf der Gegenseite sorgte Stadtallendorf durch einen Eckball für Gefahr, doch Kapitän Flauder im OFC-Tor klärte mit den Fingerspitzen. Der OFC kontrollierte das Spiel und kam zu weiteren Chancen, die Führung auszubauen. Die größte bot sich Sobotta, der aber aus spitzem Winkel knapp scheiterte.

Bei den Kickers wechselte Trainer Ristic Lemmer, Vetter und Reinhard in die Partie. Die endgültige Entscheidung des Spiels fiel in der Schlussminute. Eine scharfe Flanke von Marcos fälschte Schütze zum 1:4 Endstand ins eigene Tor ab.

Kickers Offenbach feiert einen gelungenen Auftakt und siegt bei Eintracht Stadtallendorf auch in der Höhe verdient mit 4:1. Der OFC agierte über weite Strecken konzentriert, bewies aber in der Chancenauswertung durchaus Luft nach oben. 

Am nächsten Samstag den 16. Januar 2021 treten die Kickers erneut auswärts an. Das Spiel beim FC 08 Homburg beginnt um 14:00 Uhr.

Tore:

  • 0:1 Laprevotte (25.)
  • 1:1 Döringer (27.)
  • 1:2 Firat (35.)
  • 1:3 Karbstein (49.)
  • 1:4 Schütze ET (90.)

Gelbe Karten: 

  • Zieleniecki, Fritscher

Aufstellung Kickers Offenbach:

  • Flauder – Fritscher, Zieleniecki, Karbstein, Marcos – Sobotta (Lemmer 78.), Bojaj (Reinhard 89.), Huseinbasic, Laprevotte, Firat (Vetter 85.) – Fetsch

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

20 neue bestätigte Coronafälle – Drei weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 20 neue Coronafälle (Stand 24. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung