Mittwoch, Januar 20, 2021

Passanten retten Gestürzten aus misslicher Lage

Politik

Oberverwaltungsgericht setzt Kontaktbeschränkungen teilweise außer Vollzug

Erneut entscheidet das Saarländische Oberverwaltungsgericht in Saarlouis gegen eine Bestimmung der Corona Verordnungen der Landesregierung. Im aktuelle Fall hatte...

SPD fordert Verteilung von medizinischen Masken an Bedürftige

„Die Stadt muss dafür sorgen, möglichst allen Bürger*innen einen Zugang zu medizinischen Masken zu ermöglichen. Denn Masken sind die Voraussetzung für...

Oskar Lafontaine: Endlos-Lockdown ist keine Lösung

Zu den Beschlüssen von Bund und Ländern zur Fortsetzung des Lockdowns erklärt Oskar Lafontaine: „Dass immer mehr Menschen in...

Diie Polizei niformiert:

Saarbrücken (ots) – Am gestrigen Montagabend, 19. Oktober 2020, gegen 17:40 Uhr, stürzte ein 75-jähriger Saarbrücker am Saarufer auf der Alt-Saarbrücker Seite in Höhe des Schanzenberges. Weil er etwas getrunken hatte, schob er vernünftigerweise sein Fahrrad auf dem Leinpfad. Offenbar verlor er das Gleichgewicht und stürzte kopfüber in das Flussbett. An dieser Stelle war der Uferbereich voller Gestein, so dass der Mann nicht ins tiefe Wasser fiel. Er zog sich allerdings eine Platzwunde an der Stirn zu. Drei vorbeikommende Radfahrer hatten das Unglück von Weitem gesehen und retteten den Mann aus seiner Lage. Er musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die hinzugezogene Streife der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt kümmerte sich um sein Fahrrad.

Regionalverband Saarbrücken

Karneval im Home Office!

Eigentlich kann ma unser Bürjermeischder jo fier nix gebrauche. Das sidd ma jo immer scheen beim Rathaussturm... Awwa jetzt...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung