Donnerstag, Juni 24, 2021

Planungen zur Fortsetzung des Spielbetriebs im Saarfußball

Politik

Saarländischer Fußballverband berät mit Vereinen im März

Seit Mitte Oktober ruht wegen der Corona-Pandemie der Spielbetrieb im saarländischen Fußball. Der Saarländischen Fußballverband (SFV) möchte sich im März erneut mit den Vereinen beraten, wie eine Fortführung der Saison aussehen kann.

Dazu SFV-Präsident Heribert Ohlmann: „Wann es im Fußball weitergeht, kann aktuell niemand einschätzen, die Hoffnung auf Lockerungen nach dem 7. März sind bei allen groß. Ein geordneter Trainingsbetrieb ab Anfang März würden die Möglichkeit bieten, die restliche Vorrunde der Saison 2020/21 bis Ende Juni auszutragen.“

“Wir haben für jeden Starttermin bereits ein  Modell in der Schublade, die Vereine wurden im Dezember bereits darüber informiert. Wir sind also vorbereitet, aber von den Entscheidungen der Politik abhängig”, so Verbandsspielausschussvorsitzender Josef Kreis.

“Mit Priorität ist der Sparkassen Pokal Saar der Herren und der Saarlandpokal der Frauen anzusehen, da wir die Gewinner und somit die Teilnehmer für den DFB-Pokal ermitteln wollen”, betont Lars Diedrich, Vizepräsident Sport beim SFV.

Der Tag der Amateure ist für den 29. Mai 2021 terminiert, an diesem Tag sollen in allen 21 Landesverbänden in Deutschland die jeweiligen Pokalfinalspiele stattfinden, die in verschiedenen Blöcken über den Tag verteilt live bei der ARD übertragen werden.

Oberstes Ziel des SFV bliebt der Abschluss der Vorrunde in allen Ligen bis zum 30. Juni 2021, um die Saison sportlich werten zu können.  

„Am 17. März wird der Verbandsvorstand über die Fortsetzung der Saison diskutieren. Danach wollen wir mit unseren Vereinen über die aktuelle Lage beraten und danach eine Entscheidung treffen. Alle Optionen, von der Fortsetzung der Vorrunde, bis zu einem Abbruch der Saison müssen dabei in Betracht gezogen werden. Dazu wollen wir uns ein breites Stimmungsbild einholen“, so Heribert Ohlmann abschließend.

Der SFV weist in diesem Zusammenhang auch auf eine Umfrage des DFB zum Amateurfußball hin. „Der Amateurfußball befindet sich weiterhin im Lockdown. Was sind die Folgen? Wie groß sind Sehnsucht und Notwendigkeit, endlich auf den Platz zurückzukehren? Welche Sorgen sind in den Vereinen am ausgeprägtesten?“, so der DFB. Die Ergebnisse der Umfrage, die Anfang März vorliegen, werden mit in den Entscheidungsprozess einbezogen. Die Teilnahme ist auf folgender Internetseite möglich: https://www.netigate.se/ra/s.aspx?s=957204X264262994X99301

Regionalverband Saarbrücken

66-jähriger Motorradfahrer verstirbt nach Verkehrsunfall

Völklingen, L 279 (ots) - Gestern Nachmittag kam es auf der L 279 zwischen Überherrn und Völklingen-Lauterbach zu einem...
- Anzeige -