Dienstag, März 2, 2021

Polizei verhaftet drei Männer wegen Verdacht des Mordes im Jahr 1991

Politik

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

Opfer war ein damals 27 Jahre alter Völklinger

Die Polizei informiert:

Saarbrücken (ots) – Heute (03.08.2020) im Verlaufe des Tages verhaftete die
Polizei drei Männer im Alter von 53 bis 55 Jahren an ihren Wohnanschriften in
Heusweiler, Riegelsberg und Berlin. Sie stehen im Verdacht, einen seit September
1991 vermissten, damals 27- jährigen Völklinger, in einem Waldstück bei
Wadgassen umgebracht und die Leiche anschließend dort vergraben zu haben. Die
damaligen Ermittlungen nach dem Vermissten, einschließlich entsprechender
Öffentlichkeitsfahndung, ergaben keine Hinweise auf den Verbleib des Mannes. Im
Mai dieses Jahres (2020) gab es Andeutungen aus dem Umfeld der jetzt
Beschuldigten, dass diese für den Mord an dem Vermissten verantwortlich seien.
Umfangreiche Ermittlungen der eingerichteten “Ermittlungsgruppe (EG) September”
erhärteten den Verdacht. Über die Staatsanwaltschaft Saarbrücken konnten
Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Täter erwirkt werden. Diese wurden heute
sowohl in Berlin als auch in Heusweiler und Riegelsberg vollstreckt. Auch
durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der dringend Verdächtigen und stellten
u.a. Mobiltelefone und PC sicher. Die Beschuldigten befinden sich jetzt in den
Justizvollzugsanstalten Berlin bzw. Saarbrücken. Alle drei, die untereinander
seit Jahrzehnten bekannt sind und eine kriminelle Vergangenheit haben, machten
von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Ermittlungen dauern an.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung