Montag, Januar 18, 2021

Positive Bilanz beim bundesweiten Kontrolltag der Maskenpflicht im ÖPNV

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...

Die Saarländerinnen und Saarländer zeigen nach wie vor große Akzeptanz bei der Einhaltung der Maskenpflicht. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Schwerpunktkontrollen in Bus und Bahn, die am Montag, 7. Dezember, auch im Saarland stattfanden. Den dritten bundesweiten Aktionstag zur Einhaltung der Maskenpflicht hatten erneut die Länderverkehrsminister mit dem Bund vereinbart.

Die Saarländerinnen und Saarländer zeigen nach wie vor große Akzeptanz bei der Einhaltung der Maskenpflicht. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Schwerpunktkontrollen in Bus und Bahn, die am Montag, 7. Dezember, auch im Saarland stattfanden. Den dritten bundesweiten Aktionstag zur Einhaltung der Maskenpflicht hatten erneut die Länderverkehrsminister mit dem Bund vereinbart.

An den saarländischen Schwerpunktkontrollen beteiligten sich landesweit 190 Einsatzkräfte aus Ortspolizeibehörden, der Vollzugspolizei sowie den Verkehrsunternehmen. Bei rund 6.000 kontrollierten Personen wurden in 44 Fällen Ordnungswidrigkeitenverfahren, einschließlich Verwarnungsgelder, eingeleitet. Eine Person wurde des Beförderungsmittels verwiesen.

Verkehrsministerin Anke Rehlinger lobte die Gewissenhaftigkeit der Saarländerinnen und Saarländer: „Die Infektionszahlen sind leider noch nicht so stark gesunken, wie wir es uns erhofft haben. Die Maske ist wichtig, damit sie nicht weiter nach oben gehen. Deshalb dürfen wir nicht nachlassen, weiter mit Rücksicht und Verständnis zu handeln. Ich freue mich sehr, wie vernünftig und diszipliniert sich die Saarländerinnen und Saarländer insgesamt verhalten, wenn es darum geht, sich selbst und andere vor Corona zu schützen. Der weitaus überwiegende Teil der Bevölkerung zeigt sich rücksichtsvoll und solidarisch.“

Innenminister Klaus Bouillon betonte: „Ich bin sehr froh, dass die Saarländerinnen und Saarländer mit großer Sorgfalt und Vernunft die Maskenpflicht im ÖPNV umsetzen. Wir haben gestern gesehen, dass sich wirklich nur wenige Personen nicht an die Regeln halten. Ich danke den kommunalen Ordnungsämtern, den privaten Sicherheitsdiensten und der saarländischen Polizei für Ihren unermüdlichen Einsatz in dieser Zeit.“

In allen Bundesländern – so auch im Saarland – kontrollierten Präventionsteams von Deutscher Bahn und Bundespolizei die Einhaltung der Maskenpflicht in den Zügen und Bahnhofsgebäuden. Das Saarland unterstützte die Aktion mit Kontrollen in Bussen und der Saarbahn.

In den vergangenen Monaten wurden im Saarland bereits zwei landesweite Aktionstage sowie regelmäßige Kontrollen durchgeführt.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung