21.3 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

Protest wegen St. Josef: Linke übergeben Unterschriften an cts

Aus den Kreisen

Nach der Sitzung des Bezirksrates übergab die Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Gariele Ungers, die Unterschriften der Bürgerinnen und Bürger von Dudweiler an die Geschäftsführer Rafael Lunkenheimer und Heinz Palzer der CTS Krankenhausträgergesellschaft. 

In der nicht öffentlichen Sitzung der Bezirksrates informierten die Geschäftsführer wie es jetzt zu der schon länger geplanten Erweiterung des Theresia Krankenhaus – Rastpfuhl und der Schließung des St. Josef Krankenhaus Dudweiler in 2025 gekommen ist. Leider können wir nicht über den Inhalt berichten, Inhalte einer nicht öffentlichen Sitzung dürfen nicht veröffentlicht werden. 

In nur 2 Std. konnten ca. 100 Unterschriften in Dudweiler gesammelt werden. Eine Online-Petition wurde auch gestartet.

Die Linke Bezirksverband Dudweiler kritisiert die geplante Schließung des  CTS – Krankenhauses in Dudweiler 2025 aus Kostengründen. Jetzt soll das Krankenhaus dem Profit geopfert werden. 

Dudweiler braucht weiterhin eine gute wohnortnahe Gesundheits- und Notfallversorgung.
Die CTS- Krankenhausgesellschaft hat kein Interesse an dem Josefs-Krankenhaus in Dudweiler. Noch vor einem Jahrzehnt wurden für den Aus- und Umbau 14 Millionen Euro investiert, davon knapp 5 Millionen aus Steuermitteln. Wie es jetzt in 2025 weiter geht, ist ungewiss.

Ein Notfall bzw. Gesundheitszentrum wäre eine Möglichkeit, so Gabriele Ungers, den Standort zu halten. 

Gesundheit ist ein öffentliches Gut und gehört in öffentliche Hand, sonst geht es weiter mit dem Abbau von öffentlichen Einrichtungen in Dudweiler, 

Neue Beiträge