Samstag, Juli 24, 2021

Quierschied: Gemeinsam im Einsatz für den Natur- und Artenschutz

Politik

Neues vom Lasbach-Tümpel: Mit vereinten Kräften vor dem Kippen gerettet (Foto: Mertes/Gemeinde)

Immer länger anhaltende Phasen der Trockenheit machen der Natur zu schaffen. So auch dem Lasbach in Quierschied und dem kleinen Tümpel, der sich durch die Unterstützung einiger Bürgerinnen und Bürger zu einem Kleinod für mitunter bedrohte Amphibien entwickelt hat. Initiator Freimut Mertes schlug deshalb vergangene Woche Alarm. Der Tümpel drohte angesichts des Wassermangels zu kippen, die Kaulquappen darin zu vertrocknen. Einer beherzten Aktion der engagierten Gruppe, die sich selbst „Die Tümpler“ nennt, ist es dank der Unterstützung von Bürgermeister Lutz Maurer, dem Baubetriebshof der Gemeinde, Herrn Arno Hess sowie der Jugendfeuerwehr Quierschied gelungen, das Schlimmste zu verhindern. Das von Herrn Hess auf seiner naheliegenden Pferdekoppel zur Verfügung gestellte Wasser wurde mit vereinter Muskelkraft zum Tümpel geschafft und dort eingefüllt. Die Gemeinde sprang mit ihrem „Gießauto“ zu Seite und die Jugendfeuerwehr machte aus ihrem Rettungseinsatz die erste offizielle Übung nach der langen Pandemie-Zwangspause. Außerdem frischte die Feuerwehr den Sauerstoffgehalt des Lasbachweihers auf.

Der Tümpel ist somit gerettet – jedenfalls vorerst. Um ihn über den Sommer zu bringen, müssen weitere vergleichbare Aktionen folgen. Freimut Mertes und seine „Tümpler“ werden sicher alles dafür tun, dieses wiederbelebte Biotop zu erhalten und somit den Grundschülerinnen und Schülern, die schon Exkursionen hierhin unternommen haben, aber auch den vielen Spazierenden im Lasbachtal eine Möglichkeit zu bieten, Amphibien in freier Natur zu beobachten.

Regionalverband Saarbrücken

Tätlicher Angriff auf Rettungskräfte und Polizeibeamte

Saarbrücken (ots) - Ein 26 Jähriger aus Saarbrücken wurde am Freitag, 23.07.2021, gegen 23:30 Uhr am Schillerplatz Opfer eines...
- Anzeige -