Samstag, Januar 16, 2021

Randalierer mit 4,7 Promille

Politik

Grüne für Bürger*innenräte auch im Saarland

Schöpfer: Bürger*innen mehr in politische Entscheidungen einbinden Vor dem Hintergrund des zurzeit auf Bundesebene stattfindenden Bürger*innenrats zur deutschen Außenpolitik (https://www.tagesschau.de/inland/buergerrat-101.html) fordern...

Flackus: Politische Verantwortung für Uniklinikum muss geklärt werden

Nachdem die Landesregierung die Entscheidung, den vor acht Monaten suspendierten Chefarzt der HNO-Klinik an der Homburger Uniklinik (UKS) wieder...

Saar-SPD-Vorsitzende Rehlinger gratuliert neuem CDU-Bundeschef Laschet

Weiterhin Berührungspunkte mit Kramp-Karrenbauer bei politischer Arbeit „Dem neuen Parteichef Armin Laschet gratuliere ich und setze auf eine konstruktive Zusammenarbeit...

Neunkirchen (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Polizei
Neunkirchen in die Notaufnahme des Neunkircher Krankenhaus gerufen. Dort gab es
Probleme bei der Behandlung eines 30 Jahre alten Patienten, da dieser notwendige
Untersuchungen verweigerte. Durch die eingesetzten Beamten konnte der Mann
beruhigt werden. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest brachte allerdings
das erstaunliche Ergebnis von 4,7 Promille. Dies hatte eine Verlegung des
Patienten auf die Intensivstation zur Folge. Auf dem Weg dorthin bedankte sich
der betrunkene Mann bei den Polizisten, indem er ihnen mehrfach den Mittelfinger
zeigte und die Beamten als “Missgeburten” beleidigte.

Der stark betrunkene Mann kann nun nicht nur mit einem riesen Kater, sondern
auch mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.

Quelle: Polizei

Regionalverband Saarbrücken

Brand eines Linienbusses in SB-Altenkessel

Saarbrücken-Altenkessel (ots) - In den Morgenstunden des 16.01.2021 kam es in der Gerhardstraße in Höhe des Rathauses zum Brand...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung