Mittwoch, Mai 12, 2021

Rhythmische Sportgymnastik: Saarländische Gymnastinnen motivieren sich durch Onlinewettkämpfe

Politik

Juniorengruppe des TV St Wendel

Mit der Teilnahme an Online-Turnieren motivieren sich die saarländischen Spitzengymnastinnen derzeit für die Deutschen Meisterschaften und versuchen so in kleinen Schritten ihre sportlichen Leistungen zu verbessern.

So konnte die Juniorengruppe des TV St.Wendel zum wiederholten Male mit ihrer Ballchoreografie auf die Musik “Survivor” beim “Princess-Cup”, der vom belgischen Verein “Wemmel GR” am 21. und 22. Februar 2021 ausgerichtet wurde, überzeugen und freute sich über den zweiten Platz mit 13,700 Punkten hinter einer Mannschaft aus Estland.

DTB Turn Zentrum Saarbruecken beim Berlin Team Masters
DTB Turn Zentrum Saarbruecken beim Berlin Team Masters

Auch in den Einzeldisziplinen konnten die Gymnastinnen des DTB-Turn-Zentrums Saarbrücken hier gute Ergebnisse erzielen:

Vasiana Todorova vom TV St.Wendel erreichte in der B-Kategorie “Jahrgang 2005 und älter” einen dritten Platz im Mehrkampf und die Plätze eins mit Reifen und drei mit Ball.

Ihre Vereinskameradin Karolina Kotenev erturnte sich in der A-Kategorie des Jahrgangs 2009 gute Bewertungen mit Ball und Reifen und erhielt dafür jeweils die Bronzemedaille.

Weitere Treppchenplatzierungen gab es für die St.Wendeler Gymnastinnen Elisabeth Polzin-Kvasova und Regina Krivoseev, die in der A-Kategorie der Jahrgänge 2006-2008 die Plätze zwei und drei mit dem Handgerät Band belegten. Pauline Köhler erreichte hier den Bronzerang mit ihrer Keulenübung.

Am 06. und 07. März 2021 fand ein Mannschaftswettkampf des Berliner Turn- und Freizeitbundes, das “Berlin Team Masters -online-“, statt. Vier Gymnastinnen bildeten eine Mannschaft und trugen mit jeweils einer Übung zum Mannschaftsergebnis bei. Das DTB-Turn-Zentrum Saarbrücken schickte gleich zwei Mannschaften an den Start. Mannschaft 1 mit Xenia Mauer (Reifen), Angelina Fink (Ball), Emma Klein (Keulen) und Pauline Köhler (Band) sammelte fleißig Punkte und belegte bei starker Konkurenz hinter den Teams vom Bundesstützpunkt Berlin und Turnzentrum Frankfurt den 3. Platz mit 58,30 Punkten. Mit 15,35 Punkten für ihre Reifenübung war Xenia Mauer hier die fleißigste Punktesammlerin. Das im Schnitt etwas jüngere Team zwei konnte ebenfalls mit guten Darbietungen auf sich aufmerksam machen. Anna Spanier (Reifen), Diana Bernhardt (Ball), Regina Krivoseev (Keulen) und Elisabeth Polzin-Kvasova (Band) erturnten 54,15 Punkte und Rang 5.

Am gleichen Wochenende präsentierten sich Elisabeth Polzin-Kvasova und Pauline Köhler vom TV St. Wendel beim “Grand Rhythmic Cup 2021”, der von einem georgischen Verein ebenfalls im Onlineformat durchgeführt wurde. Beide Gymnastinnen präsentierten ihre vier Einzelübungen Ball, Reifen, Keulen und Band. Die höchsten Benotungen erhielten die beiden für ihre Ballübungen. Das bedeutete Platz 2 für Elisabeth in der A-Kategorie des Jahrgangs 2007 und Platz 3 für Pauline beim Jahrgang 2006. Anna Spanier vom TV Rehlingen startete in der B-Kategorie Senior und freute sich über zwei erste Plätze mit Ball und Keulen.

Regionalverband Saarbrücken

Über 45 Testzentren im Regionalverband Saarbrücken am Netz

Terminshopping im Regionalverband ab Mittwoch möglich Zum Start des Termin-Shoppings im Regionalverband Saarbrücken wurde das Netz an Corona-Schnelltestzentren nochmals ausgebaut....
- Anzeige -