Donnerstag, Juli 7, 2022
- Werbung -
StartRegionalLandkreis SaarlouisRoyals: Eine schwere Verletzung und zwei gute Nachrichten

Royals: Eine schwere Verletzung und zwei gute Nachrichten

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Die Kapitänin der Royals, Magaly Meynadier, hat sich im Training in Luxemburg schwer am Knie verletzt und wird voraussichtlich das komplette Jahr 2022 ausfallen. Die 30jährige Schlüsselspielerin der Royals zog sich beim Basketballtraining einen Kreuzbandriss zu. Sie wird deswegen in den nächsten Tagen am Knie operiert und wird den Royals zumindest in der Hinrunde der kommenden Saison nicht zur Verfügung stehen. Das ist ein schmerzlicher Verlust, der nur schwer zu kompensieren sein wird und die derzeit laufenden Kaderplanungen massiv über den Haufen wirft. Meynadier ist so etwas wie der Kopf und der Motor der Royals sowie das Sprachrohr von Coach Fernandez auf dem Feld. Wir wünschen Dir, liebe Maggy, alles Gute und hoffen auf Deine baldige Genesung!

Nachwuchs-Centerspielerin Janna Dauer bleibt auch in der kommenden Saison bei den Royals. Die erst 18 Jahre alte Janna gilt bei den Royals als Perspektivspielerin und soll sukzessive in der 1. Mannschaft eingesetzt werden. Janna hat die Zukunft als Spielerin noch vor sich und bringt sowohl körperlich wie auch technisch sehr gute Voraussetzungen mit, um sich mittelfristig als feste Größe im Kader der Royals zu etablieren. Was ihr derzeit noch fehlt, sind Erfahrung und das nötige Durchsetzungsvermögen unter dem Korb. Bei Isabel Fernandez wird sich Janna sicherlich rasch weiterentwickeln und den nötigen Feinschliff für die 1. Liga erhalten. Wir wünschen Janna eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

Auch ein erster Neuzugang ist mittlerweile unter Dach und Fach. Dabei handelt es sich erfreulicherweise ebenfalls um eine potente deutsche Nachwuchsspielerin, nämlich um die 19-jährige Lilli Frölich aus Chemnitz. Lilli spielte zuletzt auf der Power Forward und Centerposition beim Zweitligisten ChemCats Chemnitz, die in der abgelaufenen Saison den vierten Platz in der Nordstaffel belegten. Lilli kam dabei im Schnitt auf 8,4 Punkte und 6,4 Rebounds pro Spiel. Lilli zu ihrem Wechsel: »Ich habe mich für Saarlouis entschieden, weil ich hier den Verein gefunden habe, mit dem ich meinen nächsten Lebensabschnitt beginnen möchte. An diesem Standort kann ich mich, nicht nur als Spielerin, sondern auch als Persönlichkeit weiterentwickeln. Ich kenne Isabel schon aus der Jugendnationalmannschaft und habe schon dort viel gelernt, sodass ich mich freue, nächste Saison unter ihr spielen zu dürfen.« Wir freuen uns, dass Lilli nach dem erfolgreichen Abitur nun das Royals-Trikot trägt und wünschen ihr eine verletzungsfreie Saison und viele Korberfolge!

Quelle: Saarlouis Royals

- Werbung -

Aktuelle Beiträge