Montag, Mai 10, 2021

Rund 97.000 Euro für einen neuen Treffpunkt in Walhausen

Politik

Die frühere Dorfgaststätte „Gasthaus Stephan“ im Kern des Nohfelder Ortsteiles Walhausen steht schon seit mehr als 12 Jahren leer.

2019 hat der Verein proWAL e. V. das Gebäude erworben, um es zu revitalisieren und somit einen Impuls für die Belebung des Ortskernes in Walhausen zu geben. Das Umweltministerium fördert nun die Umsetzung des Projekts mit rund 97.000 Euro. „ProWAL möchte hier nicht nur einen langjährigen Leerstand beseitigen und damit den Ortskern attraktiver machen, sondern wird den Umbau auch mit einer nicht unerheblichen Eigenleistung unterstützen“, so Umweltminister Reinhold Jost. Der Verein plant, 4.900 Stunden Eigenleistung in das Projekt einzubringen und nach Fertigstellung das ehemalige Gasthaus als eine Art Dorf- und Kulturcafé im Ehrenamt zu betreiben.

Das „Gasthaus Stephan“ soll im Erdgeschoss energetisch saniert und ausgebaut werden. Dort wird ein öffentlicher Mehrgenerationentreff eingerichtet. „Der Austausch zwischen Jung und Alt sowie zwischen alteingesessenen und neu hinzugezogenen Bürgern ist für ein funktionierendes Miteinander im Dorf unverzichtbar“, so Jost. „Über diesen zurück gewonnenen Treffpunkt kann die Kommunikation erheblich verbessert werden.“

Aber auch für das Ober- und Dachgeschoss gibt es Pläne. Die bislang als Wohneinheit genutzte Fläche soll zu drei Mietwohnungen umgebaut werden, die vorrangig an Personen mit geringem Einkommen vermietet werden sollen. Hinzu kommt – wie im Erdgeschoss – eine energetische Modernisierung.

 

Regionalverband Saarbrücken

Brand einer Holzgarage in Burbach

Saarbrücken-Burbach (ots) Am Nachmittag des 09.05.2021 kam es in der Jakobstraße in SB-Burbach vermutlich durch ein unzureichend gelöschtes Grillfeuer in Verbindung...
- Anzeige -