10.3 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

Saarbrücken: OB-Kandidat Uwe Conradt übernimmt Fraktionsvorsitz

Aus den Kreisen

Am heutigen Freitag hat die CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat auf Vorschlag des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Peter Strobel einstimmig Uwe Conradt zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Peter Strobel hat dieses Amt nach 12 Jahren zur Verfügung gestellt und wird sich zukünftig auf seine Aufgaben als Minister für Finanzen und Europa und als Minister der Justiz konzentrieren.

Uwe Conradt ist 41 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Töchtern. Der Diplom-Kaufmann und Medienjurist war von 2012 bis 2016 Mitglied des Saarländischen Landtags, er ist seit 2016 Direktor der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und Geschäftsführer der Saarland Medien GmbH. Dem Saarbrücker Stadtrat gehört er seit 2009 an und war bis jetzt stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Uwe Conradt wurde kürzlich vom Kreisvorstand der CDU Saarbrücken-Stadt zum Kandidaten für die Wahl zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken nominiert. Die Oberbürgermeisterwahl findet zusammen mit der Kommunal- und Europawahl am 26. Mai 2019 statt.

Uwe Conradt dankte Peter Strobel für seine langjährige Arbeit als Fraktionsvorsitzender. „Wir danken Peter Strobel für sein großes Engagement. Vor dem Hintergrund seiner beruflichen Situation haben wir Verständnis für seine Entscheidung. Auch mit Blick auf die Finanzsituation der Landeshauptstadt und notwendige Projekte, die die Stadt nur gemeinsam mit dem Land angehen kann, freuen wir uns auch auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, so Uwe Conradt.

Mit Blick auf die zukünftige Zusammenarbeit im Saarbrücker Stadtrat regte er – auch als Teil seines neuen Leitbilds für Saarbrücken – an, eine neue „Kultur der Verantwortlichkeit und der Wertschätzung“ zu etablieren: „Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass das Vertrauen in Institutionen und demokratische Strukturen gestärkt wird. Für mich soll der Stadtrat Ort lebendiger Demokratie sein, Ideenschmiede, aber auch Motor der Veränderung. In einer Welt, in der sich vieles verändert und in der in Teilen der Gesellschaft eine Verrohung der Gesprächskultur zu beobachten ist, gilt es, mit einer neuen Kultur der Verantwortlichkeit und der Wertschätzung Vertrauen bei den Bürgern in die Institutionen und demokratischen Strukturen zu stärken. Die Bürger erwarten, dass die Politik so handelt, wie sie redet. Sie erwartet, dass Amtsträger Position beziehen, wenn Dinge in ihrem Verantwortungsbereich erklärungsbedürftig sind. Diese Wahrnehmung der Verantwortung werden wir auch aus dem Rat heraus einfordern. Wertschätzung gegenüber der anderen Meinung und der anderen Person ist für mich dabei die Grundvoraussetzung für einen Dialog unter Demokraten, ebenso die Zusammenarbeit. Gleichzeitig wollen wir mit den Bürgerinnen und Bürgern im persönlichen Gespräch vor Ort, wie im digitalen Raum, noch stärker präsent sein.“

Uwe Conradt kündigte zudem an, verstärkt mit den Mitarbeitern der Verwaltung den Austausch zu suchen: „Als Fraktionsvorsitzender gilt für mich im Umgang mit den Mitarbeitern der Stadt ebenfalls das Motto ‚Saarbrücken-gemeinsam-voran‘. Wertschätzung und Motivation für Mitarbeiter sind für mich Kernbestandteil einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Wir werden Danke sagen, wenn Gutes geleistet wird, und hoffen, mit unseren Ideen und unserem Schwung allen Mitarbeitern neue Motivation zu geben. Ich bin davon überzeugt, die beste Zeit von Saarbrücken liegt noch vor uns. Ich lade alle ein, diesen Weg gemeinsam zu gehen.“

Neue Beiträge