Sonntag, Oktober 17, 2021
- Werbung -
StartRegionalverband SaarbrückenSulzbach/SaarSeniorenbeauftragter Alexander Bungert spendet 1330 Euro

Seniorenbeauftragter Alexander Bungert spendet 1330 Euro

Seit Herbst 2019 ist Alexander Bungert als ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter der Stadt tätig. Seither steht er den Seniorinnen und Senioren mit Rat und Tat zur Seite. Kaum hatte er den ehrenamtlichen Dienst angetreten, begann die Zeit der Pandemie. Und gerade in Corona-Zeiten wollte er mit anpacken: „Als die Impfungen für die Seniorinnen und Senioren begannen, gestaltete sich das Anfahren zu den Impfzentren für viele ältere Menschen schwierig. Da wollte ich helfen“, erinnert er sich. „Meine Verbindungen zur AWO haben mich auf die Idee gebracht, dort um Unterstützung zu bitten“, sagt er. Und die wurde ihm zuteil, denn die AWO Saarbrücken stellte dem freiwilligen Seniorenhelfer kostenlos einen Kleinbus zur Verfügung, damit Bungert die Impffahrten anbieten konnte. Der Kleinbus der AWO hatte genug Stauraum für den Transport von Rollator oder Rollstuhl. Waltraud Trauthwein vom AWO Kreisverband Regionalverband agierte als wichtige Schaltstelle im Hintergrund und die städtische Koordinatorin Stefanie Bungart-Wickert führte zahlreiche Telefonate und brachte Struktur in die Fahrtterminliste.

Alexander Bungert hat in seiner „Dienstzeit“ als Impffahrer für den guten Zweck rund 100 Fahrten auf dem Buckel. Aber das Fahren allein war ihm noch nicht genug „guter Zweck“. Bungert bekam für jede Impffahrt 15 Euro, um auch den Bus tanken zu können. Den Rest des Geldes sammelte er im Hinblick auf eine Geldspende für das AWO-Wohnheim „Richard Kirn Haus“ in Neuweiler. Das 1956 erbaute Haus diente ursprünglich als Kinderheim für Berliner Kinder. Seit 2004 finden rund 30 Menschen mit Mehrfachbehinderungen dort ein fürsorgliches und familiäres Zuhause. Und damit schließt sich der Kreis. Das Dankeschön für die Bus-Leihgabe der AWO kam somit zu der Arbeiterwohlfahrt zurück. Darüber freute sich neben Waltraud Trauthwein auch die Pflegedienstleiterin des Kirn-Hauses Petra Mees. Denn vergangene Woche übereichte der Seniorenbeauftragte im Beisein der beiden AWO-Damen einen Scheck über 1330 Euro, den Fahrteinnahmen der Impfwilligen in Sulzbach.

- Werbung -

Aktuelle Beiträge