Mittwoch, März 3, 2021

Serkan Göcer muss sich voraussichtlich einer Schulteroperation unterziehen

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

OFC-Mittefeldspieler Serkan Göcer musste im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim II verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Diagnose der ärztlichen Untersuchungen empfiehlt, dass Göcer operiert werden sollte.

Eine eingehende MRT-Untersuchung durch OFC-Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit ergab einen Kapselriss, sowie einen Riss des Labrum Glenoidale in der linken Schulter.

Es wird ärztlich empfohlen, die Verletzung operativ zu behandeln um zukünftigen Verletzungen vorzubeugen. Innerhalb der nächsten 48 Stunden wird die medizinische Abteilung um Dr. Joneleit mit dem 24-jährigen defensiven Mittelfeldspieler das weitere Vorgehen abstimmen.

Die komplette Mannschaft, das Trainerteam, sowie alle OFC-Mitarbeiter und Kickers-Fans wünschen Serkan Göcer eine gute und schnelle Genesung.

Regionalverband Saarbrücken

Stadtrat legt Grundstein für Erweiterung der Fußgängerzone am St. Johanner Markt

Die Jamaika-Koalition im Stadtrat begrüßt das Vorhaben, die Fußgängerzone am St. Johanner Markt zu erweitern. Heute hat der Stadtrat...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung