Mittwoch, Mai 12, 2021

SFV will „Runden Tisch“ zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs

Politik

Der Präsident des Saarländischen Fußballverbandes (SFV), Heribert Ohlmann, fordert einen Runden Tisch zwischen Fußball und Politik, um die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes im saarländischen Amateurfußball zu begleiten.

„Die Beschlüsse der Ministerpräsidenten und der Bundesregierung stimmen mich vorsichtig optimistisch, dass in diesem Monat der Trainingsbetrieb im Saarland für Frauen- und Herrenmannschaften sowie die Kinder- und Jugendmannschaften wieder stattfinden kann. Dennoch gibt es im Zusammenhang mit dem ‚Stufenplan zur Öffnung‘ viele offene Fragen, die wir gerne mit den Verantwortlichen klären möchten. Darunter fällt insbesondere die Ausgestaltung des Trainingsbetriebes mit den damit verbundenen Schnelltests und die Perspektive für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes“, so Heribert Ohlmann.

Insbesondere die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs für Kinder und Jugendliche liegt Ohlmann am Herzen: „Ich bin sehr froh, dass die Verantwortlichen eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs für Kinder und Jugendliche vorgesehen haben. Gerade für unsere Nachwuchskicker*innen ist Bewegung an der frischen Luft sehr wichtig. Hier hoffe ich schnellstmöglich auf klare Regelungen, damit unsere Vereine und Ehrenamtlichen Planungssicherheit haben.“

Der SFV will gemeinsam mit den Verantwortlichen in der Politik offene Fragen klären, um den Vereinen ein rechtssicheres Handeln zu ermöglichen.

Über die Fortführung der Saison 2020/2021 wird der SFV Ende März mit seinen Mitgliedsvereinen in Videokonferenzen beraten. Alle Optionen, von der Fortsetzung der Vorrunde, bis zu einem Abbruch der Saison, werden dabei diskutiert.

Regionalverband Saarbrücken

Über 45 Testzentren im Regionalverband Saarbrücken am Netz

Terminshopping im Regionalverband ab Mittwoch möglich Zum Start des Termin-Shoppings im Regionalverband Saarbrücken wurde das Netz an Corona-Schnelltestzentren nochmals ausgebaut....
- Anzeige -