Dienstag, April 20, 2021

Simons: Die AfD hat sich zu oft als politischer Brandstifter erwiesen!

Politik

Julien Francois Simons (Foto: Junge Liberale Saar)

Saarbrücken, den 03.03.2021 – Zur Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch den Verfassungsschutz erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Saarland und Mitglied des Landesvorstandes der FDP Saar Julien François Simons:  „Die AfD ist eine Partei, in der rechtsextremes Gedankengut vorherrscht. Gerade im Saarland hat die AfD unter Josef Dörr bewiesen, dass sie demokratiefeindlich ist. Mit Christian Wirth als neuen Landesvorsitzenden hat die AfD sich den Politiker vom äußersten rechten Rand ausgesucht, den die saarländische AfD zu bieten hat.  Mit der Auflösung des sogenannten “Flügels” ist der rechtsextreme Rand der AfD lediglich nicht mehr ohne Weiteres sichtbar und abgrenzbar. Es ist daher nur konsequent, dass der Verfassungsschutz die gesamte Partei zum rechtsextremistischen Verdachtsfall erklärt. Zu oft haben sich Vertreter dieser Partei als politische Brandstifter erwiesen, die sich offen gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung gestellt haben. Diese demokratiefeindliche Haltung reicht aus, um in den Fokus unserer Sicherheitsbehörden zu rücken und dass diese nun aktiv wurden, um dem entgegenzuwirken, halte ich persönlich grundsätzlich auch für richtig.”

Regionalverband Saarbrücken

Nach Landfriedensbruch am St. Johanner Markt – Polizei richtet Hinweisportal ein

Quelle: Polizei Saarbrücken (ots) Nach den Vorkommnissen von Samstag auf Sonntag (17/18.04.2021) auf dem Saarbrücker St. Johanner Markt hat die Polizei ein...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung