Montag, Januar 18, 2021

Sinfoniekonzert mit dem Orchestre Symphonique SaarLorraine und Marie Joselle Hendel (Geige)

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...

Am Samstag, den 7. November 2020 um 20:00 Uhr spielt das Orchestre Symphonique SaarLorraine ein Sinfoniekonzert in der Nikolaus Jung-Stadthalle in Lebach.

Das Konzert beginnt mit der „Petite Symphonie in B-Dur“ von Charles Gounod. Das Stück ist komponiert für eine Bläserbesetzung mit neun Musikerinnen und Musikern.

Hieran schließt sich das Violinkonzert Nr. 3 G-Dur, KV 216 von Wolfgang Amadeus Mozart an. Solistin bei diesem Violinkonzert ist die junge Geigerin Marie Joselle Hendel.

Marie-Joselle H

Das Konzert wird abgeschlossen mit der Sinfonie Nr. 87 A-Dur von Joseph Haydn.

Das Orchestre Symphonique SaarLorraine besteht in der vollen Orchesterbesetzung aus ca. 50 Musikerinnen und Musikern. Es sind überwiegend Amateure, die sich einmal wöchentlich abends zur gemeinsamen Probe treffen. Wegen der derzeit einzuhaltenden Abstandsregeln ist die Besetzung bei dem Konzert reduziert auf ca. 30 Musikerinnen und Musiker. Die Auswahl der Stücke für das Konzert wurde daher auf Werke angepasst, die auch mit einer kleineren Orchesterbesetzung spielbar sind.

Das Orchester steht seit fast 20 Jahren unter der künstlerischen Leitung von Götz Hartmann. Er ist als Gastdirigent und Dozent bei vielen Orchestern bis nach Japan und Brasilien gefragt. Unter seiner Leitung ist das Orchestre Symphonique SaarLorraine trotz der für Laienorchester typischen personellen Fluktuation zu einem zunehmend homogenen Klangkörper geworden. 

Die Solistin des Abends, Marie Joselle Hendel ist 14 Jahre alt und besucht die 10. Klasse der Marienschule in Saarbrücken. 2018 und 2019 gewann sie jeweils einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.Im Februar konnte sich Marie trotz ihres jungen Alters gegen eine internationale Konkurrenz behaupten und erspielte sich einen der wenigen begehrten Plätze bei einem Meisterkurs von Prof. Christoph Poppen in München.

In der Lebacher Stadthalle dürfen an diesem Abend Familien, Haushaltsangehörige und vorher bestimmte soziale Bezugsgruppen bis zu 10 Personen ohne Abstand zusammensitzen. Man wird Sie beim Vorverkauf entsprechend informieren. Beim Besuch der Veranstaltung gelten die aktuellen Hygieneregeln, die Zuschauerzahl ist begrenzt! Es gilt die Maskenpflicht. Die Mund-Nasen-Bedeckung kann abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde.

Eintrittskarten zum Preis von 12,50 € und ermäßigt 9,50 € sind über alle Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und online unter www.ticket-regional.de erhältlich.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung