Samstag, Juni 19, 2021

Spannende Sitzung im Sulzbacher Stadtrat

Politik

Am heutigen Donnerstag beginnt im Sportzentrum Sulzbach eine recht ungewöhnliche Sitzung des Stadtrats. Zumindest zwei Themen betreffen den Stadtteil Altenwald und haben in den vergangenen Wochen für reichlich Diskussionsstoff weit über die Grenzen der Kleinstadt hinaus gesorgt.

210404 black dogs 696x464 1
Die Black Dog´s auf der Halde in Altenwald

Auf Antrag der CDU-Fraktion wird das Thema “Airsoft” auf der ehemaligen Halde besprochen. Wir hatten bereits ausführlich darüber berichtet. Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich die anderen Parteien im Rat dazu äußern. Bis auf die Grünen gab es noch keine weitere Stellungnahme der restlichen Fraktionen zu dem Vorhaben des “Black Dog´s Airsoftteam Saarland”.

210420 KiTa Pastor Hein 2 696x464 1
Protest: Die Eltern und Angestellten der KiTa Pastor Hein wollen in Altenwald bleiben.

Gewiss nicht minder wichtig dürfte die Situation der Pater-Heim-KiTa sein. Hier drängen die Mehrheitsparteien CDU, SPD und LINKE auf einen Neubaulösung in Schnappach, während die Freien Wähler und die Grünen Bedenken äußerten. Einerseits wegen der bisher nicht vorgelegten Finanzierung, andererseits wegen des Standorts. Hinzu kommt, dass sich der Förderverein “Gemeinsam stark e.V.” der KiTa für den Erhalt am jetzigen Standort ausgesprochen hat. Ganz schlecht aussehen dürfte in dieser Angelegenheit das Bistum Trier, das die Trägerschaft besitzt, aber offensichtlich seit Jahrzehnten keinen Cent in die Erhaltung der Bausubstanz investiert hat. Das Dach und die Elektrik des Gebäudes nahe der Kirche befinden sich in einem ausgesprochen schlechten Zustand. Auch dieser Umstand führte bei vielen Ratsfraktionen zu der Erkenntnis, dass es besser sei, eine Tagesstätte unter städtischen Dach zu errichten.

Unsere Redaktion wird im kommenden Sulzer und natürlich online unter saarnews.com und der Facebook-Gruppe “Neues aus dem Sulzbachtal” ausführlich über die Themen berichten.

Regionalverband Saarbrücken

SPD: Bürger*innen profitieren von mehr Freiheiten für kommunale Betriebe

Die SPD-Fraktion begrüßt die geplanten Änderungen am Kommunalen Selbstverwaltungsgesetz (KSVG). Der Entwurf der Landesregierung sieht vor, dass Kommunen künftig...
- Anzeige -