Montag, Januar 25, 2021

SPD: Grundschule Bischmisheim wird erweitert und renoviert

Politik

Tressel für deutsch-französische Schienengüterverkehrs-Strategie

Grünen-Anfrage: Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr auf die Schiene kommt nicht voran Die Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr von der Straße auf...

SPD: Folsterhöhe bleibt SB-Center erhalten

Königsbruch (Foto: SPD-Stadtratsfraktion) Die SPD-Stadtratsfraktion konnte die Sparkasse davon überzeugen, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein SB-Zentrum auf der Folsterhöhe...

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

„Eine wichtige Nachricht für die aktuellen und künftigen Bischmisheimer Grundschülerinnen und Grundschüler sowie ihre Eltern“, so Esther Lipka, SPD-Stadtverordnete für Bischmisheim zur jetzt beschlossenen Planung, die Grundschule zu erweitern.

Die Stadt plant den Anbau eines Gruppenraumes, Brandschutzmaßnahmen und Sanierungsmaßnahmen im Gebäudeinneren. Die SPD-Fraktion hatte die Verwaltung bereits vor längerer Zeit beauftragt, die Sanierung anzugehen, entsprechend erfreut zeigte sich Lipka: „Die Grundschule Bischmisheim nutzt zurzeit aus Platzgründen die Festhalle für Mittagessen und Nachmittagsbetreuung. Dieser Zustand ist suboptimal und soll deshalb beendet werden.“

Esther Lipka Foto: Heyd

Die Stadt plant einen eingeschossigen Anbau an der Süd-West-Seite der Grundschule mit dreifach verglasten Fenstern und einem Sonnenschutz. In der Schule werden Bodenbeläge und Türen erneuert, W-Lan installiert und der Brandschutz wird auf den neuesten Stand gebracht. Die Heizung auf Basis von Holz-Hackschnitzeln wird außer Betrieb genommen. Darüber hinaus wird eine Lüftungsanlage eingebaut. Insgesamt werden bis 2022 fast 2,5 Mio. Euro investiert. Im Zuge der Bauarbeiten sollen im Schuljahr 2021/22 4 Klassen zeitweilig in das leerstehende Schulgebäude am Unteren Geisberg ausgelagert werden. 

Philipp Stalter, Beigeordneter der SPD im Bezirk Halberg freut sich besonders für die Vereine. „Es ist gut, dass wir mit der Festhalle eine Möglichkeit für die Nachmittagsbetreuung hatten – gleichzeitig ist das aber immer auch mit Einschränkungen für die Vereine verbunden. Sie brauchen die Festhalle ebenfalls für ihre Arbeit und Veranstaltungen. Ich bin froh, dass diese gemeinsame Nutzung bald der Vergangenheit angehört.“

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

20 neue bestätigte Coronafälle – Drei weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 20 neue Coronafälle (Stand 24. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung