Freitag, Juli 23, 2021

Stadt St. Ingbert geht gegen Wildparkerei vor: Grünstreifen am Glashütter Weiher gesperrt

Politik

OB Ulli Meyer und Ortsvorsteher Roland Weber begutachten die Absperrungen am Glashütter Weiher (Foto: G. Faragone)

Zukünftig können Besucher am Glashütter Weiher in Rohrbach nur noch auf den ausgewiesenen Parkplätzen parken. Mitarbeiter des Baubetriebshofs haben Absperrgitter aufgestellt, die den seitlichen Grünstreifen entlang der Fahrbahn auf einer Länge von 300 Metern absperren. Ziel der Maßnahme ist die Eindämmung der Wildparkerei an schönen Sommertagen. In den kommenden Wochen wird die Ortspolizei verstärkt den Glashütter Weiher bestreifen und für Ordnung sorgen.

Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Ortsvorsteher Roland Weber machten sich gemeinsam ein Bild vor Ort. „In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Vorfälle durch wild parkende Fahrzeuge. Wir dämmen die Parkerei außerhalb der ausgewiesenen Parkplätze ein. Sicherheit und Ordnung stehen am Weiher an erster Stelle, so soll der Naherholungscharakter für alle erhalten bleiben“, sind sich die beiden einig.

Die Absperrung durch die Gitter erfolgt temporär. Zukünftig sollen feste Barrieren aus Sandstein auf dem Seitenstreifen errichtet werden.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Corona-Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

14 neue bestätigte Coronafälle – Zahl der aktiven Fälle steigt auf über 100 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 14...
- Anzeige -