Sonntag, Januar 24, 2021

Statement zur aktuellen Situation bei Türkgücü München

Politik

Tressel für deutsch-französische Schienengüterverkehrs-Strategie

Grünen-Anfrage: Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr auf die Schiene kommt nicht voran Die Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr von der Straße auf...

SPD: Folsterhöhe bleibt SB-Center erhalten

Königsbruch (Foto: SPD-Stadtratsfraktion) Die SPD-Stadtratsfraktion konnte die Sparkasse davon überzeugen, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein SB-Zentrum auf der Folsterhöhe...

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...
Die Pressestelle von Türkgücü München hat sich aufgrund der für den Verein sicherlich dramatischen Lage an die Öffentlichkeit gewandt:
Hasan Kivran möchte sein finanzielles Engagement bei Türkgücü München beenden und seine Anteile an der GmbH verkaufen. Seit 2016 war Kivran als Präsident und Wegbereiter bei Türkgücü tätig und hat dem Klub eine Zukunft gegeben. In dieser Zeit schaffte der Münchner Verein den großen Schritt in den Profifußball und stieg in drei Spielzeiten von der Landesliga bis in die 3. Liga auf. Kivran hatte einen enormen Anteil an diesen Erfolgen, weshalb Türkgücü München ihm zu großem Dank verpflichtet ist.Um den Fortbestand des Vereins zu sichern, gilt es nun einen oder mehrere Investoren zu finden, die Kivrans Anteile übernehmen möchten. Aufgrund des rapiden Aufstiegs von Türkgücü München ist es dem Klub zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, ohne einen Geldgeber komplett auf eigenen Beinen zu stehen. Wir bitten Medien und Presse sowie auch unsere Fans um Geduld und Nachsicht in dieser Sache. Der Verein arbeitet rund um die Uhr und mit vereinten Kräften an einer finanziell und sportlich erfolgreichen Zukunft für Türkgücü München. 

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

20 neue bestätigte Coronafälle – Drei weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 20 neue Coronafälle (Stand 24. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung