Dienstag, Mai 11, 2021

Sulzbacher Stadtrat: Neubauvorhaben der Fa. Doppler Brandschutz erhält volle Unterstützung

Politik

Der quasi letzte ungenutzte Zipfel des Industriegebiets in Neuweiler wird demnächst von der gegenwärtig in St. Ingbert ansässigen Doppler Brandschutz GmbH bebaut. Deren geschäftsführender Gesellschafter, Stephan Munz, stellte das Vorhaben in der vergangenen Woche im Sulzbacher Stadtrat der Öffentlichkeit vor und erhielt aus allen Fraktionen positive Rückmeldung.

Munz und sein Geschäftspartner Pascal Wirtz leben in Neuweiler, so dass der Wunsch, das Unternehmen, das Munz am 1. April 2019 mehrheitlich übernommen hat, im Heimatort der Eigentümer anzusiedeln, völlig nachvollziehbar erscheint. Beide Eigentümer – die restlichen Anteile der Doppler Brandschutz GmbH übernahm im vergangenen Sommer Pascal Wirtz, sind dem Firmenthema eng verbunden. Denn beide sind aktive Mitglieder der Neuweiler Feuerwehr und auch die Mitarbeiter der Doppler Brandschutz GmbH werden alle Feuerwehrleute sein. Ein Konzept, das bei den Sulzbacher Stadtverordeneten großen Anklang fand.

Sulzbacher Stadtrat: Neubauvorhaben der Fa. Doppler Brandschutz erhält volle Unterstützung
Stephan Munz informierte interessierte BürgerInnen und die Stadtratsmitglieder über das Neubauvorhaben der Doppler Brandschutz GmbH in Neuweiler.

Baulich wird es zwei miteinander verbundene Elemente geben: Ein dreistöckiges Verwaltungsgebäude mit Showroom und ein Lagergebäude. Beide Einheiten werden um die 600 qm Nutzfläche besitzen und nachden Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes errichtet, was bedeutet, dass der Verbrauch aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt wird. Deshalb wird eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installiert. Beheizt werden die Gebäude wird via einer Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Gegenstand der Unternehmen, neben der Doppler Brandschutz GmbH existiert noch eine Vertriebsgesellschaft unter der Bezeichnung “dbs Vertriebs- und Service GmbH & Co KG”, ist der Handel mit Produkten des Feuerwehrbedarfs, sowie die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Feuerwehren, Brandschutz und Sicherheitstechnik.

Das Portfolio umfasst die Feuerwehrschutzbekleidung sowie Feuerwehr- und Rettnungstechnik wie Wärmebildkameras, Atemschutzgeräte, tragbare Gas Messgeräte, SchaumMittel, Öl – Wassersauger, Wasser führende Amaturen, Pumpen, Absturzsicherungen und vieles mehr. Hinzu kommt der Vertrieb von Feuerwehrfahrzeugen, Produkten aus dem Bereich des vorbeugenden Brandschutzes und Zubehör für die Notfallmedizin wie zum Beispiel Geräte zur Beatmung, Erste Hilfe und Defillibratoren.

Der Dienstleistungsbereich umfasst den Service an Atemschutz- und Gasmesstechnik und beinhaltet die Reinigung und Desinfektion von Geräten, deren Reparatur und Wartung innerhalb kurzer Zeit, sowie computergesteuerte Funktionsprüfungen.

Und was halten die bald neuen Nachbarn davon? Coronabedingt hatten sich nur wenige Bürger zu der Stadtratssitzung angemeldet. Ein Herr, der unmittelbar am sich anschließenden Grundstück lebt, stimmte dem Ansiedlungsvorhaben vollumfänglich zu: Das Konzept habe ihn überzeugt. Er habe keine Einwände gegen den Bau der Doppler Brandschutz GmbH. Nun müssen natürlich die üblichen, baurechtlichen Vorgänge abgewickelt werden. Wenn es nach den Herren Munz und Wirtz geht, werden die Arbeiten schon bald beginnen.

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -