Mittwoch, Januar 27, 2021

SV Elversberg: Auftakt 2021 gegen den 1. FSV Mainz 05 II

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Nach einer kurzen Pause zwischen den Feiertagen geht es für die SV Elversberg schon früh im neuen Jahr mit dem Spielbetrieb in der Regionalliga Südwest weiter. Am morgigen Samstag, 09. Januar, bestreitet die Mannschaft von Trainer Horst Steffen zum Pflichtspiel-Auftakt 2021 das Nachholspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 II. Die Partie in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde in Elversberg beginnt um 14.00 Uhr.

„Wir freuen uns alle auf das Spiel und darauf, dass wir wieder loslegen und um Punkte spielen können“, sagt Horst Steffen vor dem Auftakt. Vor sieben Tagen ist er mit dem Team ins Training und die Vorbereitung gestartet. „Natürlich ist es – wie immer nach einer Pause – spannend, wie wir aus ebendieser Pause herauskommen. Aber die Mannschaft wirkt fokussiert, sie wirkt brennend“, sagt er: „Wir hatten auch noch das Testspiel unter der Woche in Kaiserslautern, das uns auch etwas abverlangt hat und wodurch wir wieder ein Gefühl für die Distanzen bekommen konnten. Dementsprechend sind wir auch körperlich darauf vorbereitet, was Mainz uns anbieten wird.“

Wie die Mainzer U23, die nach 14 absolvierten Spielen mit 19 Punkten im Tabellenmittelfeld auf Platz zwölf liegt, taktisch und personell nach Elversberg reisen wird, ist wie immer schwer vorauszusagen. Aber der Blick richtet sich bei der SVE auch auf das eigene Team. „Wir wollen unser Spiel durchbringen und am Samstag so gut sein, dass sich die Leistung auch im Ergebnis widerspiegelt“, sagt Horst Steffen. Der Trainer muss dabei weiterhin ohne die bereits zuvor verletzten Maurice Neubauer (Meniskus) und Laurin von Piechowski (Muskelfaserriss) auskommen, zudem hat sich vor zwei Tagen Luca Schnellbacher eine Oberschenkelzerrung zugezogen und fehlt gegen Mainz. Darüber hinaus ist Eros Dacaj aufgrund der Roten Karte aus dem Freiburg-Spiel für eine Partie gesperrt. Robin Fellhauer und Fabian Baumgärtel sind hingegen wieder voll im Training und einsatzbereit. 

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung