Dienstag, Mai 11, 2021

SVE: Dritter Anlauf für das Heimspiel gegen Stadtallendorf

Politik

Nachdem die Partie bereits zwei Mal kurzfristig abgesagt und verschoben werden musste, steht jetzt der dritte Anlauf für das Regionalliga-Heimspiel der SV Elversberg gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf an. Das Nachholspiel wird an diesem Dienstag, 13. April, in der URSAPHARM-Arena ausgetragen. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr. 

Den Blick nach vorne zu richten, fällt nach dem gestrigen 2:2 gegen den FSV Frankfurt aktuell noch schwer, wie Trainer Horst Steffen sagt. „Wenn wir 2:0 gegen Frankfurt führen und auch Räume zum Spielen kriegen, dann müssen wir die Intensität so hoch halten, damit wir das Spiel auch gewinnen.“ In der Vorbereitung auf Stadtallendorf ist demnach auch ein gutes Stück „Vergangenheitsbewältigung“ enthalten, sagt der Trainer: „Wir müssen es in Zukunft besser machen und noch mehr investieren, auch wenn wir das Gefühl haben, dass wir das Spiel im Griff haben.“ Mehr investieren, das gilt nun erstmal für das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht Stadtallendorf, das gestern beim 3:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 II seinen zweiten Saisonsieg feiern konnte. „Ich habe mich schon mehrfach auf Stadtallendorf vorbereitet, insofern weiß ich, wie sie ticken. Wir werden nicht so viele Räume bekommen, weil sie viel laufen und marschieren und auch über Konter gefährlich sein wollen. Sie werden engagiert auftreten, und wir müssen eine engagierte Leitung dagegenhalten“, sagt Horst Steffen: „Stadtallendorf hatte ein paar Ergebnisse, die aufhorchen lassen und zeigen, dass sich die Jungs vernünftig aus der Liga verabschieden wollen und alles reinschmeißen werden. Sie wollen uns ärgern, das ist sicher. Dementsprechend müssen wir sehr konzentriert und laufintensiv in das Spiel gehen und uns die Lücken reißen.“ Nach dem intensiven Heimspiel gegen Frankfurt haben derzeit noch Robin Fellhauer mit einigen Prellungen und Israel Suero Fernández mit Knieproblemen noch leichte Blessuren, ansonsten sind alle Spieler fit. „Jetzt müssen auch Psyche und Kopf wieder gesund werden, damit wir wirklich die Motivation und Gier haben, Stadtallendorf zu bespielen. Wir müssen eine Topleistung bringen, und das von der ersten bis zur letzten Minute.“ 

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -