Dienstag, Mai 11, 2021

SVE: Englische Woche geht am Dienstag gegen Großaspach weiter

Politik

Nach dem Heimerfolg gegen den Bahlinger SC bleiben der SV Elversberg nur wenige Tage, um zu regenerieren und sich auf die nächste Herausforderung in der Regionalliga Südwest vorzubereiten. Bereits am kommenden Dienstag, 04. Mai, tritt das Team von Trainer Horst Steffen im Auswärtsspiel beim Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach an, die Partie wird um 19.00 Uhr angepfiffen. 

Bis vor wenigen Tagen war der „Dorfklub“, derzeit Tabellen-19., noch akut abstiegsgefährdet. Nach dem Beschluss der Regionalliga Südwest GbR, diese Saison keine Aufsteiger aus der Oberliga zuzulassen und stattdessen die Anzahl der Regionalliga-Absteiger zu reduzieren, hat sich die Situation in Aspach allerdings schlagartig geändert. Der Vorsprung der SGA auf den neuen ersten Abstiegsplatz beträgt nun 14 Punkte, bei noch sieben ausstehenden Saisonspielen dürfte da nicht mehr viel passieren. „Der Abstiegskampf hat ein bisschen Druck gemacht, über den Druck kommt natürlich auch eine gewisse Aggressivität ins Spiel, was auch leistungsfördernd sein kann. Aber wenn Leichtigkeit da ist – das sehen wir auch bei uns -, kann man auch besser Fußball spielen“, sagt Horst Steffen: „Deshalb glaube ich, dass Großaspach am Dienstagabend ein sehr starker Gegner sein wird. Sie haben einfach eine gute Qualität im Kader und können jetzt lockerer Fußball spielen als vorher. Es wird eine harte Aufgabe.“ Eine harte Aufgabe, die die Elv von Horst Steffen aber annehmen, erfolgreich beenden und damit die Siegesserie weiter ausbauen will. Die meisten Spieler aus dem SVE-Kader sind glücklicherweise nur mit kleinen Blessuren aus dem Heimspiel gegen Bahlingen herausgekommen und sollten bis Dienstag wieder fit sein. Fraglich ist derzeit lediglich ein Einsatz von Nico Karger, der einen härteren Schlag aufs Sprunggelenk abbekommen hat. Ob er die Reise nach Aspach antreten kann, entscheidet sich erst kurzfristig. 

Quelle: SVE

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücker Tierfriedhof bleibt erhalten

Die Landeshauptstadt Saarbrücken kann ihren Tierfriedhof auf der Habsterhöhe für voraussichtlich weitere zehn Jahre betreiben. Dies teilt der städtische...
- Anzeige -