Dienstag, März 2, 2021

SVE: Letztes Spiel 2019 am Sonntag beim SC Freiburg II

Politik

Alwin Theobald: Baukindergeld des Bundes verlängern

Zum 31. März läuft das Baukindergeld-Programm des Bundes aus. Der kinderpolitische Sprecher Alwin Theobald spricht sich für eine Fortschreibung...

Runder Tisch zu kommunalen Ordnungsdiensten liefert Stimmungsbild

Mehrheitliche Zustimmung zu Vorschlägen der Landtagsfraktion Detailliert und sachlich wurden in der vergangenen Woche die Vorschläge der CDU-Landtagsfraktion zum kommunalen...

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Für die SV Elversberg geht es zum Jahresabschluss 2019 an diesem Wochenende in den Breisgau. Zum 20. Spieltag dieser Regionalliga-Saison tritt das Team von Trainer Horst Steffen am Sonntag, 08. Dezember, bei der U23 des SC Freiburg an, der Anpfiff im Freiburger Möslestadion erfolgt um 14.00 Uhr. 

Das Ziel der SVE ist am Sonntag klar: Ein letztes Mal will die Mannschaft ihre Kräfte bündeln, um die starke Serie von neun Siegen in Folge auszubauen und vor der Winterpause zweistellig zu machen. „Das Ziel wird sein, dort mit drei Punkten nach Hause zu fahren“, sagt Horst Steffen, der aber vor einem starken Gegner warnt. Freiburg liegt in der Regionalliga-Tabelle zwar nur auf Rang 13, allerdings ist das aufgrund des extrem dichten Tabellenmittelfelds kaum aussagekräftig. Der Rückstand auf Tabellenplatz fünf, den der SSV Ulm 1846 Fußball zurzeit belegt, beträgt gerade einmal vier Punkte. Auch im Hinspiel zeigte sich Freiburg vor allem in der ersten Halbzeit als hartnäckiger Gegner, am Ende teilten sich die Teams beim 0:0 die Punkte. „Insofern wissen wir, was uns erwartet“, sagt Steffen: „Die Mannschaft ist flexibel in den Spielsystemen, hat spielerische Qualität und vorne gute Laufwege, die wir sehr aufmerksam verteidigen müssen.“Gleichzeitig will die SVE „wieder mit Gas in das Spiel reingehen“, sagt Horst Steffen: „Wenn wir die volle Power auf den Platz bringen, dann kriegen wir auch wieder unsere Möglichkeiten, die Bälle zu erobern und unsere Angriffe zu Ende zu fahren.“ Dabei werden in Freiburg die am vergangenen Wochenende gesperrten Luca Dürholtz, Patryk Dragon und Del-Angelo Williams wieder zur Verfügung stehen. Dafür fehlt Lukas Kohler aufgrund seiner fünften Gelben Karte. Theo Politakis, der zuvor krank ausgefallen ist, ist gerade erst wieder ins Lauftraining eingestiegen und kann genauso wenig mitwirken wie die Langzeitverletzten Luca Blaß und Oliver Stang. Israel Suero Fernández plagen erneut Sprunggelenkprobleme, sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig. 

Regionalverband Saarbrücken

Baustelle in Bildstock

L 262 - Beseitigung von Straßenschäden in der Ortsdurchfahrt Bildstock Von Mittwoch, den 03. März 2021, ab 08:00 Uhr, bis...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung