Mittwoch, März 3, 2021

SVE: Verletzung bei Lehmann nicht so schwer wie befürchtet

Politik

Simons: Die AfD hat sich zu oft als politischer Brandstifter erwiesen!

Julien Francois Simons (Foto: Junge Liberale Saar) Saarbrücken, den 03.03.2021 - Zur Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch den...

CDU bedauert erneute Absage aus Berlin für „Burbach in Bewegung“

Der heutige Beschluss des Haushaltsauschusses des Deutschen Bundestages sieht eine Förderung von 6,5 Millionen aus dem Förderprogramm “Sanierung kommunaler...

CDU-Gemeinderatsfraktion fordert Einrichtung eines COVID-19-Schnelltestzentrum in Rehlingen-Siersburg

Das Département Moselle ist nun offiziell Virusvariantengebiet. Damit einher geht eine Verschärfung der Einreiseregeln für die deutsch-französische Grenzregion. Die...

Glück im Unglück für Frank Lehmann: Der Torhüter der SV Elversberg musste im Finale um den Saarlandpokal gegen den 1. FC Saarbrücken nach einem Zusammenstoß in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Befürchtungen, dass es sich um eine schwerwiegendere Verletzung im Kniebereich handeln würde, haben sich nun glücklicherweise nicht bestätigt. Nach der Arthroskopie am Dienstag steht fest, dass sich der 29-Jährige „nur“ eine Knochenstauchung und Einblutung im Knie zugezogen hat. Lehmann wird damit eine mehrwöchige Pause einlegen müssen, ob er bereits zur Sommer-Vorbereitung wieder ins Training einsteigen kann, ist noch fraglich und vom weiteren Genesungsverlauf abhängig.

 

Regionalverband Saarbrücken

Landeshauptstadt beschließt Maßnahmenpaket 2021

Unterstützung regionaler Betriebe zur Bewältigung der Pandemie-Folgen  Um den Wirtschaftsstandort Saarbrücken zu stärken und regionale Betriebe bei der Bewältigung der...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung