Donnerstag, Januar 21, 2021

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Politik

Landesregierung setzt Beschluss zu Kontaktbeschränkungen um

Saarländische Corona-Verordnung wird angepasst Die Landesregierung des Saarlandes nimmt den heute verkündeten Beschluss des Oberverwaltungsgerichts zu Kontaktbeschränkungen zum Anlass, die...

CDA Neunkirchen fordert stärkere Nutzung von Homeoffice im Landkreis

Der Arbeitnehmerflügel der CDU im Kreis Neunkirchen sieht Arbeitgeber in der Verantwortung die Gesundheit von Arbeitnehmern bestmöglich zu schützen. Andy...

Luksic begrüßt OVG Urteil zu Kontaktbeschränkungen und kritisiert Landesregierung

Statement des FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic zur teilweisen Aufhebung der Kontaktbeschränkungen durch das OVG Saarlouis: "Die ständig wechselnden Corona-Maßnahmen sind für...

Saarbrücken (ots) – Am 16.12.2020, wurden die Beamten der Polizei in der
Karcherstraße zu einem Einsatz in die Straße Am Ordensgut beordert, nachdem
telefonisch ein lauter Streit und Hilfeschreie einer Frau gemeldet wurden.
Außerdem sei eine Glasscheibe zersplittert. Dort angekommen wurden der stark an
der Hand blutende 49-jährige Beschuldigte und eine 43-jährige Frau angetroffen,
die am Boden auf Scherben einer eingeschlagenen Scheibe lag. Hinzu kam eine
weitere weibliche 44-jährige Person aus dem Gruppenumfeld. Alle Personen waren
erheblich alkoholisiert, so dass eine Sachverhaltsaufnahme kaum möglich war. Der
äußerst aggressive 49-jährige weigerte sich, von den anwesenden
Rettungssanitätern behandelt zu werden, kontaminierte die Polizeibeamten
vorsätzlich mit Blut und attackierte sie mit Schlägen und Tritten. Schließlich
musste der Mann sediert werden, damit eine dringend notwendige ärztliche
Behandlung erfolgen konnte. Nachdem man versuchte, die verletzte 43-jährige
durch Rettungssanitäter und Polizei aus der Gefahrenzone zu geleiten,
attackierte die 44-jährige von hinten einen Beamten und brachte ihn zu Fall. Der
37-jährige Polizeioberkommissar erlitt neben Prellungen tiefe
Schnittverletzungen an der Hand und musste anschließend ins Winterbergklinikum
eingeliefert werden. Zwei weitere Polizeibeamte im Alter von 45 und 27 Jahren
wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft
wurden bei den beschuldigten Personen Blutproben entnommen. Strafverfahren
wurden eingeleitet.

Regionalverband Saarbrücken

Corona: 11 weitere Todesfälle im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 89 neue bestätigte Coronafälle – 11 weitere Todesfälle, größtenteils nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung