Mittwoch, März 3, 2021

Thomas Lutze (DIE LINKE): Krach am Himmel topediert alle Bemühungen für Saarland-Tourismus

Politik

Gesundheitsministerium passt Richtlinien zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe an Corona-Bedingungen an

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien des Saarlandes hat aufgrund der Corona-Pandemie die zwei Richtlinien zur Förderung...

Frauen in der Politik – übersehen und unterschätzt?

Gerade mal 11,5 Prozent Frauenanteil in Vorständen bei den größten deutschen Unternehmen; nur 31 Prozent aller Parlamentarier im Bundestag...

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

„Der anhaltende militärische Fluglärm in weiten Teilen des Saarlandes macht alle Bemühungen in der regionalen Tourismusbranche zunichte. Da können die Natur und die Industriedenkmäler noch so sehenswert sein, wenn es fast pausenlos vom Himmel dröhnt kommt ein Gast mit Sicherheit kein zweites Mal ins Saarland“, so Thomas Lutze, Landesvorsitzender der saarländischen Linken. Im Übrigen kann man auch Kindern und Jugendlichen nur sehr schwer erklären, dass sie sich zukünftig umwelt- und klimafreundlicher verhalten sollen, wenn zeitgleich Militärflugzeuge tonnenweise giftige Abgase und Kohlendioxid in die Atmosphäre blasen.

Aus Sicht der Linken müssen diese Übungsflüge abgeschafft werden. „Da Deutschland und die EU militärisch nicht bedroht werden, braucht man derartige Flugmanöver nicht. Denn gegen reale Bedrohungen wie die aktuelle Covid-19-Pandemie oder auch die Cyberkriminalität im Internet können Kampfflugzeuge nicht ansatzweise helfen“, so Lutze abschließend.

Foto: Symbolfoto

Regionalverband Saarbrücken

Landeshauptstadt senkt Elternbeiträge für Kitas und Horte zum 1. August weiter

Die Landeshauptstadt Saarbrücken senkt ab August die Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Horte weiter. Das hat der Stadtrat in seiner...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung