Dienstag, Januar 19, 2021

Torhüter Felix Ferahyan kommt zum OFC

Politik

Schüler Union Saar begrüßt priorisierte Schulöffnung zugunsten der Abschlussklassen

Schule von zu Hause ist möglich und durchaus in schwierigen Zeiten eine wirkliche Alternative, jedoch nicht für Abschlussklassen. Die Anwesenheit in Präsenz stellt nicht nur eine optimierte Form des Lernens für den Abschluss dar, sondern gewährleistet eine individuelle Förderung der Schülerschaft in der Schule. An oberster Stelle muss jedoch natürlich nach wie vor der Gesundheitsschutz stehen.

Stellungnahme der Stadt Homburg zum Fall an der Remise

Verstöße wurden festgestellt, Anzeige wurde erstattet, es ist aber noch kein materieller Schaden Homburg ist als drittgrößte Stadt des Saarlandes...

Schülerstreiks zum Präsenzunterricht: Maulkorb für Schulen und Lehrer?

Ministerium muss für Transparenz und Aufklärung sorgen Die Grünen fordern vom saarländischen Bildungsministerium Aufklärung darüber, ob es im Rahmen der...

Die Offenbacher Kickers haben mit Felix Ferahyan einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Finne stand zuletzt beim finnischen Zweitligisten Ekenäs IF unter Vertrag.

Der in Göppingen geborene Ferahyan spielte in der Jugend unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt. Im Sommer 2017 wechselte er nach Finnland, wo er zuletzt das Trikot von Ekenäs IF trug. Für den Zweitligisten stand er in der Saison 2019 bei zwei Pokalspielen zwischen den Pfosten.

Felix Ferahyan:

·        Ich freue mich, wieder in Deutschland Fussball zu spielen und meine Karriere beim OFC weiterführen zu können.

Thomas Sobotzik (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH):

·        Aufgrund der Tatsache, dass sowohl die Profimannschaft als auch die U19 jeweils nur zwei Torhüter im Kader haben und Nachverpflichtungen selbst bei Verletzungen nach dem 31. Januar nicht mehr möglich sind, freuen wir uns mit Felix einen sehr talentierten Torwart bekommen zu haben, der unser Torwartteam komplettiert.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

22 neue bestätigte Coronafälle – 6 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 22 neue Coronafälle (Stand 18. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung